30.04.2018, 14.28 Uhr

Kate Middleton und Prinz William: Royal-Baby heißt Louis Arthur Charles - und SO spricht man es richtig aus

Prinz William und Kate Middleton präsentieren ihren jüngsten Sohn kurz nach der Geburt am 23. April der Öffentlichkeit.

Prinz William und Kate Middleton präsentieren ihren jüngsten Sohn kurz nach der Geburt am 23. April der Öffentlichkeit. Bild: dpa

Am vergangenen Montag hat Kate Middleton um Punkt 11.01 Uhr einen gesunden Jungen zur Welt gebracht. Es dauerte nur sieben Stunden bis die Herzogin ihr drittes Kind erstmals der Öffentlichkeit vor dem Lindo Wing des St. Mary Krankenhauses präsentierte. Bei der Bekanntmachung des Babynamens hatten sie und Prinz William es aber ganz offensichtlich weniger eilig - doch das britische Königshaus veröffentlichte den versehentlich schon vorab.

3. Kind von Kate Middleton und Prinz William heißt Louis Arthur Charles

Dachte man zumindest. Doch Pustekuchen! Das dritte Kind von Prinz William und Herzogin Kate heißt Louis Arthur Charles. Das teilte der Kensington-Palast am Freitag in London mit.

Kate Middleton: Wurde HIER der Name des Royal-Babys vorab versehentlich verraten?

In den Wettbüros standen bis dato die Namen Arthur, Philip, Albert und James für den jüngsten Sohn von Kate Middleton hoch im Kurs. Doch auch Prinz William hatte sich in den vergangenen Tagen und Wochen nicht zurückgehalten, wenn es darum ging, die Gerüchteküche um den Babynamen zum Köcheln zu bringen. Seine - wenn auch scherzhaft gemeinten - Vorschläge waren bislang Alexander, Jerry und Jack. Dass es einer der genannten Namen tatsächlich hätte werden könnte, verriet zunächst auch ein Blick auf die Webseite der britischen Königsfamilie. Dort findet sich neben der bereits zuvor eingerichteten Onlineseite für das jüngste royale Baby zudem eine Seite mit dem Titel "Prince Albert" (www.royal.uk/prince-albert), wie auch "dailystar.co.uk" berichtet.

Sollte der Babyname von Kates drittem Kind tatsächlich zunächst Prinz Albert sein?

Der Zugriff darauf bleibt Außenstehenden allerdings verwehrt, wie die Meldung "Access denied: You are not authorized to access this page" deutlich macht. Gibt man statt Albert in die URL einen anderen Namen ein, etwa Arthur oder Jack, kommt die Meldung, dass die Seite nicht gefunden wurde ("Page not found"). Ist das der entscheidende Hinweis? Das stand zur Debatte, doch die Bekanntmachung hat diese Vermutung nicht bestätigt.

DARUM warten Kate Middleton und Prinz William mit dem Babynamen

Doch warum hat der Kensington Palace bis zum Freitag gewartet, um den Namen des royalen Baby-Prinzen bekanntzugeben? Bei den vorherigen zwei Kindern von Kate und William ging dies vergleichsweise flotter vonstatten. Sowohl von Prinz George als auch von Prinzessin Charlotte erfuhr die Öffentlichkeit den Namen schon zwei Tage nach der Geburt. Dass die Herzogin und ihr Ehemann mit dieser Tradition gebrochen haben, könnte mit dem Anzac Day am 25. April zusammenhängen, wie "ok.co.uk" berichtet. Prinz William besuchte am Mittwoch gemeinsam mit seinem Bruder Prinz Harry (33) und Meghan Markle einen Gottesdienst zu diesem Gedenktag für gefallene australische, neuseeländische und tongaische Soldaten im Ersten Weltkrieg.

Zudem weilte Prinz Charles anlässlich des Anzac Days in Frankreich. Dass der Babyname bekanntgegeben wird, bevor der Großvater seinen jüngsten Enkelsohn besucht hat, wäre ungewöhnlich gewesen, wie eine Royals-Expertin erklärt.

So wird der Name des Royal-Babys ausgesprochen

Wer bis dato noch Probleme mit der Aussprache des Namens des Royal-Babys hatte, dem sei Kates Auftritt bei ihrer eigenen Hochzeit in Erinnerung gerufen. Dort nannte sie ihren Gatten beim vollen Namen. Wir erinnern uns an:William Arthur Philip - Achtung, aufgemerkt! - Lou-EY (nicht etwa LouIE oder gar LouIS). Demnach dürfte auch das dritte Kind von William und Kate Lou-EY ausgesprochen werden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/kns/news.de/spot on news
Kate Middleton von Prinz William betrogen?Kate Middleton, Meghan Markle, Prinz WilliamWetter im August 2019Neue Nachrichten auf der Startseite