20.04.2018, 18.06 Uhr

Die Geissens: Carmen Geiss kapituliert vor dem Hass - Was kann DAS bedeuten?

Carmen Geiss heckt einen Plan aus.

Carmen Geiss heckt einen Plan aus. Bild: dpa

Von news.de-Redakteur Tobias Rüster

Es war eine überaus turbulente Woche für Millionärsfamilie Geiss. Als sich Carmen Geiss im Zuge der Echo-Verleihung dazu aufgerufen sah, die Preisvergabe an die umstrittenen Rapper Farid Bang ("arme Seele und wirklich eine kranke Person, die nicht nur ein Frauenverachter, sondern ein Deutsch-Hasser" sei) und Kollegah zu kritisieren,fand sie sich daraufhin in einem handfesten Shitstorm wieder.

Robert Geiss schimpft gegen Ausländer und droht mit Anzeigen

Die Aussagen ihres Mannes Robert, der bei Instagram pauschal feststellte: "Die ganzen Ausländer die uns so beschimpfen in Deutschland alle ihre Gelder beziehen,warum seid ihr denn noch dort?? Dort scheint die Sonne nicht! Ihr könnt alle in Euren Ländern f...... die ihr wollt,denn das hat einen Vorteil!!!!!! Ihr sprecht die selbe Sprache!!", diente nicht gerade der Deeskalation. Die Geissens erhielten Morddrohungen, machten diese bei Instagram und Facebook öffentlich und drohten mit Anzeigen.

Knickt Carmen Geiss jetzt vor den Pöblern ein?

Scheinbar unaufhaltsam gossen Sie weiter Öl ins Feuer, posteten Beleidigungen und drehten so immer weiter am Shitstorm-Rad. Doch jetzt scheint damit Schluss zu sein. Sind die Geissens vor dem Netz-Hass eingeknickt? Bei Instagram erklärt Millionärin Carmen Geiss: "Der Klügere gibt zwar nach, aber man darf sich auch nicht mundtot machen lassen. Genau deshalb haben ja die Mobber das Netz so gut wie übernommen."

am

Carmen Geiss: Was plant sie gegen den Hass im Netz?

Passend dazu postet Carmen Geiss ein Foto, auf dem die Worte "No Hate" (Kein Hass) zu lesen sind und eine Zeile, die einer weiteren Erklärung bedarf: "Ich habe da schon eine Idee...", formuliert die Millionärin vieldeutig. Lassen die Geissens damit jetzt den Shitstorm hinter sich? Einen ersten Anhaltspunkt lieferte die Millionärsgattin im nächsten Post, den sie nur knapp zwei Stunden später veröffentlichte: "Ich verstehe nicht, warum Rapper immer über 'Respekt' singen, aber selbst so wenig davon für andere aufbringen können. #carmengeissfuerrespektimnetz". Wie's weitergeht mit Carmens Kampagne? Man darf gespannt sein...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/kns/news.de
Fotostrecke

Robert und Carmen Geiss: Ihre 10 peinlichsten Fotos

Bonnie StrangeJana Ina und Giovanni Zarrella privatPrinz Harry ganz emotionalNeue Nachrichten auf der Startseite