17.03.2018, 15.02 Uhr

Die Geissens: Fatale Fehltritte! So peinlich sind Carmen und Robert Geiss

Immer für einen kleinen Skandal gut: die Geissens.

Immer für einen kleinen Skandal gut: die Geissens. Bild: dpa

Von news.de-Redakteur Tobias Rüster

"So ein Millionär hat's schwer": Das wussten schon Heinz Erhardt und Peter Alexander in der gleichnamigen Filmkomödie aus dem Jahr 1958. Daran hat sich auch 60 Jahre später nicht viel geändert. Fragen Sie doch einfach einmal bei Millionärsfamilie Geiss nach. Auch bei Robert Geiss und seiner Frau Carmen ist nicht immer alles eitel Sonnenschein.

Auch bei den Geissens geht mal ein Foto, Video oder Spruch bei Facebook, Instagram und Co. daneben. Man kann ja auch nicht immer erst überlegen, was man in den sozialen Netzwerken so von sich gibt. Da gilt der alte Marketing-Spruch: Auch schlechte Werbung ist immer noch Werbung. So ein schicker Shitstorm hat noch keinen von der Luxusjacht geworfen. Dabei haben es die Geissens durchaus probiert. Erinnern Sie sich noch an diese fatalen Fehltritte?

Die Geissens im Shitstorm: Carmen Geiss post im Armenviertel

Anno 2016 jetteten Robert und Carmen Geiss samt ihrer Töchter Davina Shakira und Shania Tyra gen Kolumbien. In den Armenvierteln der Millionenstadt Cartagena schossen die Geissens ein paar Erinnerungsfotos - und stellten sie online. Kam gar nicht gut an bei den eigenen Fans. Als "niveaulos", "peinlich" oder gar "erbärmlich" hatten Kommentatoren die Fotos bezeichnet. Ein ähnlicher Fauxpas ist den Geissens dann auch nicht mehr unterlaufen.

Carmen Geiss protzt mit ihrem neuen Klunker

Es ist aber auch nicht leicht, den eigenen Luxus zu verstecken. Manchmal muss man ihn einfach der ganzen Welt zeigen. Das dachte sich wohl auch Carmen Geiss, die bei Facebook einen dicken Klunker präsentierte, den sie sich gegönnt hatte. Gepaart mit den Worten:"Da wir letztes Jahr genug gespendet haben...", kam der Post so gar nicht gut an. Protzen ist fast so schlimm wie Besserwisserei.

Die Geissens mosern gegen Flüchtlinge in Deutschland

Es ist aber schwer, wenn man das Herz auf der Zunge trägt und gleichzeitig den Daumen auf dem Senden-Button hat. Als die Geissensin Algier nicht einreisen beziehungsweise ihren angepeilten Flieger nach Dubai besteigen dürfen, poltert Robert Geiss: Die Einwanderer nach Deutschland würden es einfacher haben als die Einwanderer nach Algerien, fasst Robert zusammen. "Die einzigen, die reinkommen, sind die Flüchtlinge in Deutschland. Ganz easy", schimpfte der Selfmade-Millionär. 

Geld schützt vor einem anständigen Shitstorm offenbar nicht...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/kad/news.de
Fotostrecke

Robert und Carmen Geiss: Ihre 10 peinlichsten Fotos

Helene FischerPrinzessin Eugenie von YorkNach dem WM-Finale Frankreich - KroatienNeue Nachrichten auf der Startseite