14.03.2018, 09.12 Uhr

Kate Middleton: Freundinnen? SO steht sie wirklich zu Meghan Markle

Beim Forum der Stiftung

Beim Forum der Stiftung "Royal Foundation" saßen Meghan Markle und Kate Middleton nebeneinander. Bild: Chris Jackson / PA Wire / picture alliance / dpa

In wenigen Wochen wird das britische Königshaus um ein Mitglied reicher, wenn Meghan Markle ihren Verlobten Prinz Harry heiratet. Mit dem Ja-Wort am 19. Mai 2018 bekommt Meghan Markle nicht nur einen royalen Ehemann, sondern auch eine Großfamilie dazu. Meghans Schwägerin wird dann beispielsweise Kate Middleton heißen.

Sind Kate Middleton und Meghan Markle beste Freundinnen oder erbitterte Rivalität?

Spätestens seit Bekanntgabe der Verlobung von Meghan Markle und Prinz Harry brodelt die Gerüchteküche, wie das Verhältnis von Kate Middleton zu ihrer künftigen Schwägerin wohl aussehen mag. Mal werden die beiden Partnerinnen der britischen Prinzen als beste Freundinnen betitelt, dann wird Kate Middleton als Mentorin ihrer künftigen Schwägerin abgestempelt, und wieder andere Quellen wollen erfahren haben, dass sich Kate Middleton und Meghan Markle spinnefeind seien und nichts unversucht lassen, sich gegenseitig das Leben zur Hölle zu machen. Doch wie sieht es nun wirklich hinter den royalen Kulissen aus?

Meghan Markle und Herzogin Kate - Zweckgemeinschaft statt Freundschaft?

Kate Middleton und Meghan Markle waren bereits gemeinsam in der Öffentlichkeit zu sehen. In den Weihnachtsferien auf Schloss Sandringham zeigten sich die Herzogin von Cambridge und die Verlobte von Prinz Harry nebst ihren Männern beim Gang zum Weihnachtsgottesdienst.

Kate Middleton und Meghan Markle dürfen sich ab Mai 2018 offiziell als Schwägerinnen vorstellen.

Kate Middleton und Meghan Markle dürfen sich ab Mai 2018 offiziell als Schwägerinnen vorstellen. Bild: Joe Giddens / PA Wire / picture alliance / dpa

Zudem waren sowohl Kate Middleton als auch Meghan Markle an der Seite von Prinz William und Prinz Harry beim ersten Forum der Stiftung "Royal Foundation" Ende Februar in London teil, um einer Podiumsdiskussion beizuwohnen. Dabei sei Adelsexperten zufolge ersichtlich geworden, wie es um das Verhältnis zwischen Kate Middleton und Meghan Markle tatsächlich bestellt sei. Die beiden Frauen unterstützten sich zwar gegenseitig, doch beginnt hier wirklich eine Freundschaft für's Leben?

Wie gut kennen sich Kate Middleton und Meghan Markle?

Nach besten Freundinnen sahen die beiden 36-Jährigen nämlich ebenso wenig aus wie erbitterte Feindinnen. "Die beiden kennen sich noch nicht sehr gut", wird Adelsexperte Richard Fitzwilliams vom britischen "Express" zitiert. Allerdings sei es nur eine Frage der Zeit, bis sich Herzogin Kate und Meghan Markle "blendend verstehen werden", nicht zuletzt, weil sich auch ihre Männer als Geschwister sehr nahe sind.

Das verrät die Körpersprache von Kate Middleton und Meghan Markle

Dabei seien Kate Middleton und Meghan Markle wie Feuer und Wasser. Während die Ehefrau von Prinz William durch eine ruhige Körpersprache auffalle, die einer künftigen Königin gezieme, sei Meghan Markle in Gestik und Mimik ebenso wie ihr baldiger Ehemann Prinz Harry deutlich leidenschaftlicher. Ob diese grundlegenden Charakterunterschiede das Verhältnis der beiden angeheirateten Royals belasten könnten? Immerhin soll Kate Middleton nicht am Junggesellinnenabschied von Meghan Markle teilgenommen haben - ob aus mangelnder Sympathie oder aufgrund der fortgeschrittenen Schwangerschaft, sei dahingestellt...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de
Fotostrecke

Die Style-Evolution von Meghan Markle

Sarah Lombardi getrenntDaniela KatzenbergerBluthochdruck-MedikamenteNeue Nachrichten auf der Startseite