14.02.2018, 06.52 Uhr

Prinz Henrik von Dänemark tot: Dänemark trägt Trauer: Prinz Henrik ist gestorben

Dänemarks Königin Margrethe II. trauert um ihren Mann, Prinz Henrik

Dänemarks Königin Margrethe II. trauert um ihren Mann, Prinz Henrik Bild: imago/PPE/spot on news

Nun ist es traurige Gewissheit: Das dänische Königshaus hat in den frühen Morgenstunden verkündet, dass Prinz Henrik, Ehemann von Königin Margrethe II. (77), im Alter von 83 Jahren auf Schloss Fredensborg verstorben ist. "Prinz Henrik ist am 13. Februar um 23:18 Uhr friedlich eingeschlafen. Seine Frau und seine beiden Söhne waren bei ihm", heißt es in einem offiziellen Statement des Palasts.

Im Kreise der Familie gestorben: Prinz Henrik von Dänemark ist tot

Dass sein Gesundheitszustand kritisch war, wurde bereits einige Tage zuvor ebenfalls per Statement des dänischen Königshauses verkündet. Darin wurde auch bekanntgegeben, dass Kronprinz Frederik (49), der zu diesem Zeitpunkt gerade bei der Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Südkorea weilte, umgehend in seine Heimat aufgebrochen war, um bei seinem Vater sein zu können.

Todesursache von Prinz Henrik: Demenz und Lungentumor

Prinz Henrik verbrachte die letzten zwei Wochen in einem Kopenhagener Krankenhaus. Er wurde wegen einer Lungenentzündung, an der er in Ägypten erkrankte, behandelt. Seit September vergangenen Jahres litt der 83-Jährige unter Demenz. Zuletzt wurde ihm ein gutartiger Tumor in der Lunge entfernt. Gestern erst wurde er vom Rigshospitalet nach Schloss Fredensborg verlegt, wo er zuletzt friedlich einschlief.

Prinz Henrik von Dänemark erhielt nie einen Königstitel

Der gebürtige Franzose war seit 1967 mit Margrethe verheiratet, fünf Jahre bevor diese zur Königin gekrönt wurde, und galt als ihre große Stütze. Immer wieder sah man die beiden ausgelassen zusammen. Im vergangenen Jahr feierten sie ihre Goldene Hochzeit. Bis zum Schluss haderte Henrik damit, dass er als Gemahl einer Königin nicht den Titel König bekam. Seinen Adelstitel des Prinzgemahls legt er nach Eintritt in den Ruhestand 2016 ab.

Prinz Henrik von Dänemark tot: Er vermisste den Respekt

Weil er sich in Dänemark nicht respektiert fühlte, zog er sich immer wieder auf sein Weingut in Frankreich zurück, kam beispielsweise auch nicht zur Feier von Margrethes 75. Geburtstag. Im vergangenen Sommer erklärte der Prinz, er wolle ohne den entsprechenden Titel auch nicht neben seiner Frau, der Königin, begraben werden. Bei dieser Entscheidung sollte es nach Angaben des Palasts auch nach der Demenz-Diagnose bleiben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/news.de/spot on news/dpa
Jens Büchner totJens BüchnerBeatrice EgliNeue Nachrichten auf der Startseite