06.08.2017, 15.00 Uhr

Tanja Schumann privat: Keiner wollte mit ihr gesehen werden! Doch ER hielt zu ihr

Tanja Schumann musste schon einige Lebenskrisen überwinden.

Tanja Schumann musste schon einige Lebenskrisen überwinden. Bild: dpa

Fünf Jahre lang gehörteTanja Schumann zur festen Besetzungder Fernseh-Comedy "RTL Samstag Nacht". Hier verkörperte sie verschiedenste Charaktere, wobei besonders die Parodie auf Margarethe Schreinemakers für großes Medienecho sorgte. Doch dann wurde die Show abgesetzt. Und damit geriet die Welt der heute 54-Jährigen ins wanken.

Tanja Schumann insolvent: Ehemann Stefan Burmeister trotzdem an ihrer Seite

Nach dem Ende der Show blieben die Jobs aus, das Geld wurde knapp. Dann verspekulierte sie sich auch noch mit Immobilien. 2006 dann der schwere Schritt. Sie meldete Privatinsolvenz an: "Ich musste mir eingestehen, dass ich es nicht geschafft habe. Ich war pleite und konnte mir zeitweise nicht mal mehr eine Cola leisten!", verrät sie im Interview mit "Bunte.de". Doch der schlimmste Schlag war die Reaktion innerhalb der Branche: "Damals wollte keiner mehr mit mir gesehen werden und ich wurde auch nirgends mehr eingeladen."

Nur einer hält zu ihr, macht ihr sogar einen Heiratsantrag, nur um zu beweisen, dass er sie in guten wie in schlechten Zeiten immer liebt. "Stefan ist mein Fels in der Brandung. Er unterstützte mich auch finanziell", sagt die ehemalige "Dschungelcamp"-Kandidatin und Stefan Burmeister gibt sich betont locker: "Ich stehe auf Herausforderungen, eine langweilige Frau wäre nichts für mich!"

Tanja Schumann privat: "Ich fühle mich manchmal wie ein Hamster im Rad"

Ihr Fels in der Brandung: Ehemann Stefan Burmeister.

Ihr Fels in der Brandung: Ehemann Stefan Burmeister. Bild: dpa

Am 7. Juli 2007 läuteten dann die Hochzeitsglocken in Hamburg. Sechs Jahre später ist Tanja Schumann wieder schuldenfrei und kämpft um jeden Job. Seit 2011 gibt sie zusammen mit Olivia Jones Comdeyführungen durch Hamburg. Sie nahm sogar das Angebot von RTL an und ging ins Dschungelcamp". Immerhin wurde sie damals auf den vierten Platz gewählt. Und seitdem geht es auch karrieretechnisch wieder steil bergauf. "Ich nehme meist, was ich kriegen kann, ich muss ja meine Miete bezahlen", sagt sie. "Ich fühle mich manchmal wie ein Hamster im Rad – ich bleibe niemals stehen. Wenn ich nur auf der Couch liege, drehe ich durch. Ich beziehe fehlende Jobs immer auf mich. Ich verkaufe ja keine Ostereier, sondern das Produkt bin doch ich selbst. Was, wenn keiner das Osterei Tanja will?"

Soweit wird es vermutlich nicht mehr kommen. 2016 hatte sie so viele Aufträge, dass sie teilweise sogar doppelt gebucht war.

Lesen Sie auch: Ohne Mann und Kinder! Trotzdem ist die Schauspielerin glücklich

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mag/news.de
Helene Fischer und Andrea BergDie GeissensWetter im August 2019Neue Nachrichten auf der Startseite