18.07.2017, 09.40 Uhr

Kate Middleton und William in Polen: Gar nicht royal! Prinz George pfeift auf gute königliche Manieren

Prinz George hat offenbar so gar keinen Bock auf Menschen.

Prinz George hat offenbar so gar keinen Bock auf Menschen. Bild: dpa

Von news.de-Redakteurin Sarah Baumann

Am kommenden Mittwoch begeben sich Kate Middleton und ihr Göttergatte Prinz William erstmals gemeinsam auf große Deutschland-Reise. Ebenfalls mit von der Partie: die zuckersüßen Mini-Royals Prinz George und Prinzessin Charlotte. Doch bevor es am 19. Juli dann endlich soweit ist, macht die britische Königsfamilie zunächst Halt in Polen.

Kate Middleton und Prinz William landen in Polen

Bereits am ersten Tag ihrer Reise sorgte der Nachwuchs von Herzogin Kate und Prinz William für jede Menge Lacher. Vor allem Mini-Prinz George hatte es den zahlreich angereisten Reportern angetan. Schnell mutierte der kleine Mann zum Lieblingsmotiv der Fotografen. Schon bei der Ankunft in Warschau schien der 3-Jährige nämlich so gar keine Lust auf Menschen zu haben. Stattdessen hätte der kleine Blondschopf wohl viel lieber im Flugzeug gespielt. Kein Wunder, dass der süße Fratz gleich gar nicht aus dem Flugzeug steigen wollte.

Neugierige Blicke bei den Mini-Royals.

Neugierige Blicke bei den Mini-Royals. Bild: dpa

Zappelphilipp Prinz George stiehlt allen die Show

Da muss Papa William wohl erst einmal ein Machtwort sprechen.

Da muss Papa William wohl erst einmal ein Machtwort sprechen. Bild: dpa

Im Gegensatz zu seiner Schwester Charlotte, die es sich auf Mamas Arm reichlich bequem machen konnte, stolzierte der kleine Frechdachs nicht ganz so brav an Papas Hand. Richtig ruhig stehen wollte Klein-George nämlich nicht. Mit einer Hand in der Hosentasche und den Mund zu einem Schmollmund verzogen, wirkte der Sohn von Kate und William ziemlich gelangweilt. Und dabei drückte der kleine Mann doch zuvor noch ganz gespannt sein Gesicht gegen die Flugzeugfensterscheibe.

Wohl kein Wunder, dass Papa William dann doch mal ein kleines Machtwort sprechen musste. Auf einem der zahlreichen Warschau-Schnappschüssen ist zu sehen, wie William seinen Sohn mit erhobenen Finger scheinbar die Leviten ließt. Was genau der 35-Jährige seinem Sohnemann zugeflüstert hat, ist leider nicht bekannt.

Keinen Bock: Prinz George zieht vor Deutschland-Besuch lieber eine Schnute

Während George fleißig mit Schnuten ziehen beschäftigt war, schien seine kleine Schwester etwas mehr Lust auf ihren öffentlichen Auftritt zu haben. Neben Händeschütteln und regelmäßigem Winken, lächelte die 2-Jährige brav in die Kameras. Ganz der Profi eben. Man darf gespannt sein, was sich die kleinen Mini-Royals für die kommenden Tage einfallen lassen werden. Am Dienstag legen die Royals einen Zwischenstopp in Danzig ein. Wir jedenfalls hoffen, dass George bei seinem Deutschland-Besuch etwas freudiger in die Kameras blicken wird.

Prinz William, seine Frau Herzogin Kate und ihre beiden Kinder Prinz George und Prinzessin Charlotte, landen auf dem Flughafen in Warschau.

Prinz William, seine Frau Herzogin Kate und ihre beiden Kinder Prinz George und Prinzessin Charlotte, landen auf dem Flughafen in Warschau. Bild: dpa

Prinzessin Charlotte winkt fleißig den Kameras zu.

Prinzessin Charlotte winkt fleißig den Kameras zu. Bild: dpa


Passend dazu: So liebevoll setzen sich die Royals für Berliner Straßenkinder ein.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/sam/news.de
Muriel BaumeisterHelene Fischer Show 2019Unwetter in Europa im August 2019Neue Nachrichten auf der Startseite