18.07.2017, 06.30 Uhr

Vin Diesel privat: Rührend! Seine Familie geht dem Macho über alles

Der news.de-Nachrichtenüberblick

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Happy Birthday, Vin Diesel! Der Schauspieler feiert am 18. Juli seinen 50. Geburtstag. Seinen Ehrentag teilt er sich mit seinem Zwillingsbruder Paul, mit dem er schon etwas vorgefeiert hat. Beim Brunch tauchten aber auch prominente Freunde auf: zum Beispiel Ruby Rose (31), sein Co-Star aus "xXx: Die Rückkehr des Xander Cage" oder Nathalie Emmanuel (28), die in der "Fast & Furious"-Reihe mitspielt. "Ich bin gesegnet, wirklich magische Leute in meinem Leben zu haben", schreibt Diesel zu einem kleinen Instagram-Video, in dem die beiden Damen an seiner Seite zu sehen sind.

Denn auch wenn der Action-Held den typischen Macho auf der Leinwand verkörpert - ein Muskelpaket, das schnelle Schlitten fährt, coole Sprüche auf Lager hat und heiße Ladys datet - hat er ein großes Herz. Bei ihm dreht sich alles um die Familie, und die muss nicht blutsverwandt sein. Seine Bruderschaft mit dem verstorbenen Paul Walker (1973-2013) hat aus einer Filmreihe, die am Ende zu sein schien, eine weltweit florierende Franchise gemacht, die Millionen in die Kinokassen spült...

Vin Diesel: Die Anfänge seiner Karriere

Angefangen hat alles für Vin Diesel, der als Mark Sinclair geboren wurde und in New York aufwuchs, mit einem kleinen Film. Für "Multi-Facial" schrieb er das Drehbuch, führte Regie und stand als Hauptdarsteller Mike vor der Kamera. Das autobiografische Werk, das 20 Minuten umfasst, handelt von Diesels Frustration bei der Jobsuche als Schauspieler. Sogar in Cannes wurde der Kurzfilm im Jahr 1995 gezeigt. Als Regie-Legende Steven Spielberg (70) das Werk sah, engagierte er Diesel für seinen Film "Der Soldat James Ryan" (1998).

Ein Beitrag geteilt von Vin Diesel (@vindiesel) am

Vin Diesel und seine Freundin Paloma Jiménez.

2001 folgte "The Fast and the Furious" an der Seite von Paul Walker. Dann wurde er als Xander Cage im Action-Kracher "xXx - Triple X" (2002) gecastet und als Richard B. Riddick im Sci-Fi-Kracher "Riddick: Chroniken eines Kriegers" (2004) verpflichtet. Doch die Rolle des Kleinkriminellen und Auto-Gotts Dominic "Dom" Toretto blieb an ihm haften. Vor allem seine Dynamik mit Walker alias Undercover-Cop Brian O'Conner faszinierte das Publikum. Die beiden Stars konnten nicht unterschiedlicher sein, doch sie definierten Bruderschaft neu...

Vin Diesel mit Paul Walker bei "The Fast and the Furious"

Während Paul Walker bei "2 Fast 2 Furious" (2003) mitwirkte und als Partner Tyrese Gibson (38) an seiner Seite hatte, tauchte Diesel am Ende von "The Fast and the Furious: Tokyo Drift" (2006) wieder auf. Acht Jahre nach dem ersten Teil wurde der Original-Cast in "Fast & Furious - Neues Modell. Originalteile." (2009) wieder vereint. Und das Konzept ging auf. Mit der Geschichte, die die Figuren verbindet und der Familie, die die Schauspieler abseits der Kamera haben, wurde ein weltweites Phänomen geschaffen. Weitere Teile folgten, doch die Saga wurde von einer Tragödie erschüttert...

Seiten: 12
Kate MiddletonBarbara Schöneberger, Vanessa Mai, Beatrice EgliMick SchumacherNeue Nachrichten auf der Startseite