12.06.2017, 12.53 Uhr

Prinzessin Amalia der Niederlande: Skandalös! 13-jährige Prinzessin bekommt Heiratsantrag

Prinzessin Amalia der Niederlande mit ihrem Vater König Willlem-Alexander (l.).

Prinzessin Amalia der Niederlande mit ihrem Vater König Willlem-Alexander (l.). Bild: Boris Roessler/dpa

Normalerweise fühlen sich Frauen geschmeichelt, wenn Männer ihnen einen Heiratsantrag machen. Im Fall von Prinzessin Amalia der Niederlande ging ein Verehrer jetzt jedoch zu weit. Und das nicht nur wegen des jungen Alters der Prinzessin.

Prinzessin Amalia der Niederlande bekommt Heiratsantrag

Auch als Royal hat man mit gerade einmal 13 Jahren Besseres zu tun, als über eine mögliche Hochzeit nachzudenken. Da kommt ein Verehrer, der einem einen Heiratsantrag überbringen will, besonders ungelegen. Doch im Niederländischen Königshaus ist genau das passiert. Ein Mann hatte es sich fest vorgenommen, um die Hand von Prinzessin Amalia der Niederlande, Tochter von König Willem-Alexander und Königin Maxima, anzuhalten. Und fast endete das Ganze in einem Drama.

Geistig verwirrter Mann will Prinzessin Amalia heiraten

Der Vorfall ereignete sich bereits am Neujahrstag vor der Villa Eikenhorst, dem Wohnsitz der Königsfamilie. Wie "Bunte" berichtet, versuchte sich ein Mann Zutritt zum Gelände zu verschaffen. Doch ein wachsamer Militärpolizist entdeckte den Stalker rechtzeitig und verweigerte ihm den Zugang. Der nannte zunächst einen äußerst ungewöhnlichen Grund für seinen Besuch: Er sei hier, um mit dem König ein Bier zu trinken. Doch es wurde noch absurder.

Stalker will mit Prinzessin Amalia die Welt retten

Weiterhin gab der Mann laut "Bunte" an, dass er außerdem die Königsfamilie besuchen wollte, um der 13-jährigen Prinzessin Amalia der Niederlande einen Heiratsantrag zu machen. Zusammen wolle er mit Amalia "die Welt retten", sagte er dem Wachmann. Der verständigte sofort die Polizei, die den Mann schließlich festnahmen.

Keine Hochzeit! Stalker von Prinzessin Amalia muss wohl ins Gefängnis

Ein Staatsanwalt ordnete die Unterbringung in einer Nervenheilanstalt an. Dort stellte sich heraus, dass der Stalker unter Schizophrenie und Größenwahn leide und zuvor bereits im Gefängnis saß. In den nächsten Wochen wird er wohl erneut vor Gericht stehen. Glück im Unglück: Die Königsfamilie befand sich während des Vorfalls gerade im Urlaub und war nicht zu Hause.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/kad/news.de
Fotostrecke

Das sind die königlichen Trendsetter

Kate Middleton wieder schwanger?Meghan MarkleWhatsApp News 2019Neue Nachrichten auf der Startseite