31.05.2017, 15.15 Uhr

Adel Tawil Unfall: Schwerer Badeunfall! So knapp entkam er dem Tod

Adel Tawil hatte bei einem Badeunfall gleich mehrere Schutzengel.

Adel Tawil hatte bei einem Badeunfall gleich mehrere Schutzengel. Bild: dpa

Adel Tawil ist spät dran, das Interview hätte schon vor einer Viertelstunde beginnen sollen. "Okay, drei Minuten", der Mann von der Plattenfirma schaut erleichtert, als er das Telefonat beendet. Über die Treppe kommt der Musiker mit wehendem Mantel angeflogen, Adel Tawil lächelt und entschuldigt sich. Für schlechte Laune ist keine Zeit, für Small Talk schon: Die leuchtend grünen Schuhe? Von Hikmet. Der ist eine Sneaker-Instanz in der Hauptstadt, und Adel Tawil ist ein Berliner Junge, an der Spree geboren, 1978 als Sohn einer tunesischen Mutter und eines ägyptischen Vaters.

Adel Tawil ist dem Tod zum zweiten Mal von der Schippe gesprungen

Der 38-Jährige wirkt energiegeladen, ganz gut gehe es ihm, er sei gespannt, wie die Menschen die neue Platte "So schön anders" wahrnehmen, sein zweites Soloalbum. Und er scherzt: "Beim ersten Album hatte ich einen Blinddarmdurchbruch im Flieger von Los Angeles nach London, und das war schon knapp. Bei diesem Album hatte ich einen Halswirbelbruch, ich glaube, ich mache kein drittes Album."

Adel Tawil privat: Ehe-Aus und Unfall beeinflussten neues Album

Damit sind wir im Thema, denn "So schön anders" klingt auch leicht, ist aber nicht entstanden in Leichtigkeit. Das war freilich keine Absicht, er hätte auch gerne ein Konzept-Album gemacht und im Superman-Kostüm fingierte Geschichten gesungen, sagt Adel Tawil, aber es ist eben anders gekommen. "Das hat natürlich mit dem Scheitern meiner Ehe zu tun - und mit meinem Unfall", er habe feststellen müssen: "Die jungen Jahre sind vorbei, jetzt wird's ernst!"

Adel Tawil möchte nicht abgedroschen klingen, aber "So schön anders" sei eben ein sehr persönliches Album. Nach der Trennung von Gattin Jasmin im Jahr 2014 konnte er erst einmal überhaupt keine Musik machen. Dann entstand "Mein Leben ohne mich". Ein Song, den er unter anderen Umständen nie veröffentlicht hätte. "Ein sehr persönliches Lied (...), da ist viel Wut drin, das beschreibt nicht meinen Zustand heute, das beschreibt einen Ausschnitt, eine Momentaufnahme."

Seiten: 123
Andrea Berg und Helene FischerHelene Fischer Show 2019Brückentage 2020Neue Nachrichten auf der Startseite