04.05.2017, 08.01 Uhr

Maritta Emser privat: Maritta Emser privat: So glücklich ist sie mit ihrem Edgar

Maritta Emser bietet Europas größte Auswahl an Braut- und Festmoden.

Maritta Emser bietet Europas größte Auswahl an Braut- und Festmoden. Bild: VOX / Stefanie Schumacher

Auch privat läuft es für die Geschäftsfrau wie am Schnürchen. "Ich bin mit Edgar seit 23 glücklich liiert", sagt sie fröhlich. "Wir verbringen Tag und Nacht miteinander. Genau genommen sind es also schon 46 Jahre." Besonders gut funktionieren sie als Team, so greifen Arbeit und Privates perfekt ineinander: "Wir haben von Anfang an getrennte Bereiche eingehalten und der eine redet dem anderen nicht rein. Er ist der Mann im Hintergrund. Ich mache alles an der Front." Verheiratet sind die beiden aber nicht. "Ich war schon zweimal verheiratet. Ein drittes Mal brauche ich das nicht", gesteht sie.

Schicksalsschlag brachte Maritta Emser und ihre Schwester wieder zusammen

Seit einigen Folgen von "Zwischen Tüll und Tränen" sieht man die Schwester von Maritta Emser im "Cecile" als Verkäuferin. Das war nicht immer so. Eine Zeitlang hatten die Schwestern keinen Kontakt. Dann hat ausgerechnet ein politischer Putsch die beiden Frauen wieder vereint: "Genau genommen arbeitet meine Schwester seit 15 Jahren immer mal wieder für mich. Zwischendurch hat sie drei Jahre meinem Sohn beim Aufbau seines Unternehmens geholfen. Dann war ich in der Putschnacht in Istanbul und sie hat sich gemeldet", so die Brautmoden-Expertin. Das Thema scheint ihr nicht leicht zu fallen: "Sie wollte wissen, dass es mir gut geht, weil sie sich Sorgen gemacht hat."

Maritta Emser in der Kritik: DAS sagt sie zu den Vorwürfen der Bräute

Maritta Emser ist in fast jeder Folge von "Zwischen Tüll und Tränen" zu sehen. Natürlich werden die Geschäfte von den Zuschauerinnen genau unter die Lupe genommen und wild diskutiert. Auf Facebook heißt es oft, dass Maritta Emser den Bräuten etwas aufdränge oder mit Absicht Kleider zeige, die außerhalb ihres Budgets liegen. Die Brautkleid-Spezialistin kann das nicht nachvollziehen: "Leider hören die Kunden oft nicht ordentlich hin. Ich weise jede Braut darauf hin, wenn ein Kleid über dem Budget liegt. Viele andere Kollegen haben das Problem auch", beklagt sie. Sie sage jeder Kundin, wie teuer ein Kleid sei. Niemals würde sie einer Braut ein Kleid anziehen, dass sie sich nicht leisten könne, ohne ihr Wissen. Die Braut stehe an diesem Tag für sie im Mittelpunkt: "Jede Kundin ist individuell. Man muss sich auf die Emotionen der Braut einlassen, dann kann man ihr perfektes Kleid finden." Und das Konzept funktioniert. Nicht nur, das Maritta Emser auch Promis wie Daniela Katzenberger einkleidet, im Schnitt verlassen acht bis neun Bräute pro Tag ihre Geschäfte mit einem Kleid.

Maritta Emser: "Ich habe einen Hundeopi"

Zum Abschluss noch eine kleine Anekdote am Rande. Wer "Zwischen Tüll und Tränen" verfolgt, der weiß, dass Maritta Emser ein großes Herz für Hunde hat. Besonders ihre beiden Hunde Benny und Gino kommen oft in den Genuss ihrer Streicheleinheiten. Da drängt sich uns doch die Frage auf: Wer kümmert sich eigentlich um die kleinen Fellknäule, während Maritta Emser durch die Welt reist? Keine Panik, auch dafür hat die Geschäftsfrau eine Lösung: "Ich habe einen Hundeopi", sagt sie lachend. "Das ist ein netter 81 Jahre alter Herr, der meine Hunde beaufsichtigt und auf das Haus aufpasst."

Wir verabschieden uns an dieser Stelle und überlassen Maritta Emser wieder ihrem Frisör. Ob der gute Arbeit geleistet hat, sehen wir sicherlich bald auf Vox.

Lesen Sie auch: Uwe Herrmann - So lebt der König der Brautkleider aus "Zwischen Tüll und Tränen"

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

grm/loc/sam/news.de
Seiten: 12
Fotostrecke

DAS sind die Brautprofis aus "Zwischen Tüll und Tränen"

Fritz von Weizsäcker ist totEmily Ratajkowski, Victoria Swarovski und Co.Meghan MarkleNeue Nachrichten auf der Startseite