08.03.2017, 12.10 Uhr

Ann-Kathrin Brömmel für PETA: Blutverschmiert! Verstörende Bilder der Götze-Freundin

Ann-Kathrin Brömmel ist Model aus Leidenschaft. Alles würde sie aber nicht tragen.

Ann-Kathrin Brömmel ist Model aus Leidenschaft. Alles würde sie aber nicht tragen. Bild: instagram.com/annkathrin_vida

Von news.de-Volontärin Maria Gregor

Regelmäßig sorgt die Tierschutzorganisation PETA mit ihren Anti-Pelz-Kampagnen für einiges Aufsehen. Denn für den Aufruf zeigen namhafte Promis, was sie von Tierquälerei halten und lassen die Hüllen fallen. Zu ihnen gehörten bereits Franka Potente, Bela B., Bill und Tom Kaulitz von Tokio Hotel, Hella von Sinnen oder Harald Glööckler, um nur einige zu nennen.

Dabei setzt die Tierschutzorganisation auch gerne auf den Schockmoment, wie man an den neusten Aufnahmen mit Götze-Freundin Ann-Kathrin Brömmel erkennt.

Ann-Kathrin Brömmel will auf grausame Pelz-Herstellung aufmerksam machen

"Dieses Thema ist sehr wichtig für mich", beginnt Brömmel ihren Post bei Instagram und warnt ihre Fans, dass das Video einige verstörende Szenen enthält. "ABER das ist notwendig, um zu zeigen, wie grausam und brutal Tiere für ihren Pelz getötet werden", erklärt sie.

Ein Beitrag geteilt von ANNKATHRIN VIDA BRÖMMEL (@annkathrin_vida) am

In dem Video spricht die Spielerfrau von ihrem Job als Model und erzählt, dass ihr schon oft Pelz angeboten wurde, was sie jedoch immer wieder abgelehnt hat. "Wenn man als Model seiner Agentur direkt von Anfang an sagt, dass man gegen gewisse Themen ist und gewisse Sachen nicht machen möchte, dann weisen sie den Kunden vorher drauf hin und da hat man zum Glück einen relativ großen Spielraum."

PETA mit Ann-Kathrin Brömmel im Kampf gegen Pelz-Industrie

"Jahr für Jahr sterben Millionen Nerze, Füchse, Marderhunde, Waschbären, Kaninchen, aber auch Hunde und Katzen, um aus ihrem Fell Pelzbesätze und Accessoires zu machen", heißt es auf der offizellen Webseite der Tierschutzorganisation. PETA-Undercover-Ermittlungen in China sollen ergeben haben, wie Tiere für ihren Pelz erschlagen, zu Tode getreten, durch analen Stromschlag getötet oder erdrosselt werden. Viele dieser Tiere sollen noch gelebt haben, während sie gehäutet wurden. "Die Pelzindustrie kennt kein Mitleid. Alles, was zählt ist Profit – und der geht auf Kosten der Tiere."

Ann-Kathrin Brömmel blutverschmiert für PETA

Jetzt steht sie für PETA vor der Kamera. Mit den Fotos soll auf Bedingungen aufmerksam gemacht werden, in denen Tiere, die nur für die Pelzproduktion gezüchtet wurden, leben müssen - und dabei kommt jede Menge Kunstblut zum Einsatz. "Wenn nur eine Person aufgrund dieses Videos aufhört, Pelz zu kaufen, habe ich etwas verändert", schreibt Brömmel weiter.

Wir sind schon sehr auf die Fotos der Kampagne gespannt.

Lesen Sie auch: Immerzu nackt! Die prallen Posen der Götze-Freundin

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

grm/kad/news.de
Fotostrecke

So heiß ist die Model-Freundin von Mario Götze

Meghan Markle wieder schwanger?Meghan Markle, Kate Middleton, Prinz WilliamOnline-Konten am günstigstenNeue Nachrichten auf der Startseite