15.02.2017, 10.41 Uhr

Selbstmord von Kazim Akboga: DSDS-Kandidat wollte sich schon einmal umbringen

Kazim Akboga war mit seinem Lied

Kazim Akboga war mit seinem Lied "Is mir egal" bekannt geworden. Bild: Facebook/Kazim Akboga

Kazim Akboga ist tot. Vergangene Woche nahm sich der Youtube-Star vermutlich das Leben. Wie seine Managerin May-Brit Stabel gegenüber der "Bild"-Zeitung erklärte, litt der 34-Jährige schon länger unter psychischen Problemen, wurde deswegen im Krankenhaus behandelt.

Kazim Akboga wollte schon einmal Selbstmord begehen

Doch wie sich nun herausstellt, soll es nicht das erste Mal gewesen sein, dass Akboga sich das Leben nehmen wollte. Sein Vater erzählte der "Bild"-Zeitung die ganze traurige Wahrheit. "Er war in einer Potsdamer Klinik in Behandlung, weil er vor einigen Wochen schon einmal versucht hatte, sich das Leben zu nehmen. Wir fuhren zusammen auf der Autobahn, da ließ er sich aus dem Auto fallen, wurde aber nicht lebensgefährlich verletzt."

Beging Kazim Akboga tatsächlich Suizid?

Offiziell wurde noch nicht bestätigt, ob es sich tatsächlich um einen Suizid gehandelt hat. Alle Indizien deuten aber derzeit darauf hin. Selbst die Identität des Toten steht noch nicht zweifellos fest. Allerdings erklärte der Vater: "Der Ausweis und die Sparkassen-Karte meines Sohnes wurden gefunden. Am Arm hätte die Leiche ein 'Is mir egal'-Tattoo – da wusste ich, dass er es sein muss."

Die Familie wünscht sich nun aber nur eines: Dass ihr Sohn endlich seine wohlverdiente Ruhe finden kann.

Lesen Sie auch: Mädchen (14) erhängt sich und streamt Selbstmord bei Facebook

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sam/news.de
Meghan Markle und Prinz HarryLady DiIla Scheckter (21) totNeue Nachrichten auf der Startseite