13.02.2017, 16.25 Uhr

Jens Büchner: Ist die Drillings-Fehlgeburt erfunden? Jetzt spricht er Klartext!

Nur erfunden? Daniela Karabas und Jens Büchner erwarteten Drillinge.

Nur erfunden? Daniela Karabas und Jens Büchner erwarteten Drillinge. Bild: dpa

Von news.de-Volontärin Dana Kaule

Raus aus dem australischen Dschungel und zurück nach Mallorca: In der neuen Folge "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer" ist heute Abend (20.15, Vox) zu sehen, wie Jens Büchner (47) zu seiner Freundin Daniela Karabas (37) und seinen Kindern heimkehrt. Es ist eine ganze Menge passiert in seiner Abwesenheit - vieles, zu dem er auch keine Stellung beziehen konnte, als er noch im Dschungelcamp war.

Jens Büchner und Daniela Karabas erwarteten Drillinge

Die Rede ist von der sogenannten Drillingslüge. Aber ganz von vorn: Bei "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" hatte Mallorca Jens seinen Dschungel-Mitbewohnern - und den Zuschauern vor den heimischen TV-Geräte - verraten, dass er und Daniela Drillinge statt Zwillingen erwartet hätten. Aber eins der Babys verlor Daniela während der Schwangerschaft.

Daraufhin meldete sich Markus "Hightower" Wagener zu Wort, ehemals bester Kumpel von Jens Büchner. Er kündigte nicht nur in einem Facebook-Post die Freundschaft zu ihm, sondern deutete auch an, dass die Geschichte über die Drillinge eine Lüge sei. "Nur das mit den Drillingen hätte ich jetzt an Eurer Stelle wirklich nicht gebracht[...] Das könnte Euch der eine oder andere verschaukelte Zuschauer übel nehmen, vor allem die, die wirklich ein Baby verloren haben", schrieb Wagener auf Facebook.

Hat Jens Büchner die Drillings-Fehlgeburt erfunden?

Bereits das Management von Mallorca-Jens und auch er selbst hatten im Nachhinein die Vorwürfe abgewiesen. Im Interview zeigte sich Jens Büchner spürbar enttäuscht von "Hightower" und betonte nochmals, dass er und Daniela tatsächlich ein Kind verloren haben. "Wir haben das Kind sieben Wochen nach der Schwangerschaft auf Mallorca im Krankenhaus in Manacor verloren. Es gibt da auch Beweise. Es ist unfassbar, dass mir vorgeworfen wird, damit PR zu machen. Ich verstehe nicht, warum Markus da gelogen hat. Er wusste doch von der Geschichte."

Mallorca-Jens bei "Goodbye Deutschland!" - Jetzt redet er Klartext

Aber damit ist die Geschichte noch nicht auserzählt. Denn eigentlich wollte Jens in der Auswanderer-Show "Goodbye Deutschland!" nochmals Stellung zu den Vorwürfen beziehen, hat sich nun aber dagegen entschieden. Stattdessen kündigte er auf Facebook an, "unser Material zu unser[er] 'Entlastung'" auf Facebook zur Verfügung zu stellen. "Da wir bestimmten Personen keine weiteren Plattformen zur derer Verwirklichung geben werden!", begründet der 47-Jährige seine Entscheidung.

Und er macht noch einmal deutlich: "Alles was ich jeh im TV gesagt und veröffentlicht habe entspricht der WAHRHEIT!!! PR mit diversen Aussagen zu tätigen wäre eine absolute Frechheit und entspricht nicht unserem Niveau!!!!! Das hab ich weder nötig noch gehört sich so etwas!!!!" Bleibt abzuwarten, in welcher Form er die Vorwürfe entkräftet. Wir sind gespannt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/sam/news.de
Fotostrecke

Diese Fotos von Mallorca-Jens bleiben unvergessen

Prinz William und Prinz CharlesAlphonso Williams, Beatrice Egli, Dolly BusterNeue Nachrichten auf der Startseite