06.02.2017, 08.30 Uhr

65. Thronjubiläum von Queen Elizabeth II.: 65 Jahre im Amt! So kam die Königin an die Macht

"Mein ganzes Leben, sollte es kurz oder lang werden", versprach die spätere Königin Elizabeth II. an ihrem 21. Geburtstag, wolle sie ihren Untertanen widmen. Jetzt ist die britische Königin bereits 65 Jahre auf dem Thron - und damit derzeit die am längsten amtierende Monarchin. Zum Feiern ist ihr aber wohl nicht zumute. Denn das Jubiläum an diesem Montag ist der Todestag ihres Vaters.

65. Thronjubiläum der Queen 2017 im Live-Stream und TV zu sehen?

Royal-Fans müssen jetzt stark sein: Anders als vor fünf Jahren - beim 60. Jubiläum der Queen - wird es also dieses Jahr keine großen Feierlichkeiten und auch keine TV-Übertragung oder einen Live-Stream geben, berichtet "royalcentral.co.uk". Es soll außerdem keine Pläne zu einem öffentlichen Auftritt geben. Die Queen möchte vielmehr dem Todestag ihres Vaters gedenken.

Queen Elizabeth II. beim Gottesdienst am Tag vor ihrem 65. Thronjubiläum.

Queen Elizabeth II. beim Gottesdienst am Tag vor ihrem 65. Thronjubiläum. Bild: dpa

"Sie wird wahrscheinlich am Montag auf dem Landsitz Sandringham sein", sagte eine Sprecherin des Buckingham-Palastes der Deutschen Presse-Agentur. So hält die Queen es meistens an dem Jahrestag, gemeinsam mit ihrem Mann Philip (95). In London gibt es ihr zu Ehren Salutschüsse. Auch Münzen werden zum 65. Thronjubiläum aufgelegt. Das war es dann aber fast auch schon. Typisch für die Queen: kein großes Tamtam, Respekt anderen gegenüber, Beständigkeit.

Queen Elizabeth II.: Britische Königin seit 65 Jahren ein Fels in der Brandung

Augenzwinkernd wird gesagt, Elizabeth habe als Prinzessin einen Baum bestiegen und sei als Königin hinuntergekommen. Denn die Nachricht vom Tod ihres Vaters, Königs George VI., erreichten sie und Philip 1952 auf einer Kenia-Reise in einem Baumhaushotel. Elizabeth kehrte als Königin nach London zurück - damals war sie 25 Jahre jung. Die Krönungszeremonie fand ein Jahr später in Westminster Abbey statt.

Die Briten lieben ihre Königin. Denn sie führt das Land seit Jahrzehnten wie ein Fels in der Brandung durch alle Höhen und Tiefen und bewahrt dabei stets die Haltung. Aus politischen Angelegenheiten hält sich Elizabeth II., die auch Staatsoberhaupt von Kanada, Australien und vielen anderen Ländern ist, stets heraus. Zum geplanten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union (Brexit) äußerte sich die Queen bislang ebenfalls nicht öffentlich.

Queen Elizabeth II. mit der St. Edward's-Krone auf dem Haupt und den Kindern Prinz Charles, Prinzessin Anne und ihrem Gatten Prinz Philip, Herzog von Edinburgh kurz nach der Krönungszeremonie am 02.06.1953.    

Queen Elizabeth II. mit der St. Edward's-Krone auf dem Haupt und den Kindern Prinz Charles, Prinzessin Anne und ihrem Gatten Prinz Philip, Herzog von Edinburgh kurz nach der Krönungszeremonie am 02.06.1953.   Bild: dpa

Queen Elizabeth II. und ihr Mann Prinz Philip von Edinburgh

In ihrem Leben ist alles der Pflicht untergeordnet, wobei ihr Philip Kraft gibt: "Ich bin ihm mehr schuldig, als er jemals zugeben würde." In den schneidigen, griechischen Prinz aus dänisch-deutschem Adel hatte sich Elizabeth schon als 13-Jährige verliebt. Auch Philip, bekannt für seinen teils derben Humor, schwärmt von seiner Ehe: "Die Queen verfügt über Toleranz im Überfluss." Angeblich nennt er sie zärtlich "cabbage" (Kohlkopf) und "sausage" (Würstchen). Vier Kinder hat das Paar: Charles, Anne, Andrew und Edward.

Lesen Sie auch: Prinz Harrys Freundin verschwunden? Hat die Queen etwas damit zu tun?

Seiten: 12
Fotostrecke

Ein Blick ins private Fotoalbum der Queen

Heidi KlumMeghan Markle, Prinzessin Victoria, Prinz HarryNeue Nachrichten auf der Startseite