04.02.2017, 09.19 Uhr

Skandal bei Deutschem Fernsehpreis: Tim Mälzer bezeichnet Schöneberger als "Tittending"

Tim Mälzer bezeichnete beim Deutschen Fernsehpreis Barbara Schöneberger als

Tim Mälzer bezeichnete beim Deutschen Fernsehpreis Barbara Schöneberger als "Tittending". Bild: dpa

Ziemlich im Ton vergriffen hat sich TV-Koch Tim Mälzer (46) beim Deutschen Fernsehpreis. Ob es nun im Überschwang war, sei dahin gestellt. Denn Mälzer räumte eine Trophäe für seine Sendung "Kitchen Impossible" ab. Als Moderatorin Barbara Schöneberger bei der Preisvergabe einen Witz auf Kosten des Kochs machte, schlug der zurück - und zwar geballt!

Mälzer bezeichnet Schöneberger als "Tittending"

Schöneberger witzelte: "Da tritt Tim dann mal gegen echte Köche an." Mälzer ließ das nicht auf sich sitzen und sagte gegen Schöneberger: "Warum probieren die das hier nicht mal mit 'ner guten Moderatorin, sondern mit so 'nem Tittending?" - Es folgte peinliche Stille im Publikum. Die "Bild" sprach nach der Show mit Mälzer und sprach ihn auch auf seinen verbalen Ausrutscher an. Mälzer erklärt sich: "Das war nicht böse gemeint. So einen Spruch macht man nur auf Augenhöhe und wenn man jemanden mag."

Schöneberger nimmt Mälzers verbale Entgleisung gelassen

Und wie sieht Schöneberger das? "Ich finde ja, über die Erfolgreichen darf man die größten Witze machen. Aber ich verstehe gar nicht, warum er über meine Brüste spricht – meine Schwachstelle ist doch der Po ..." Na dann scheint Mälzer ja mit einem blauen Auge davon gekommen zu sein.

Lesen Sie auch: SIE sind die Gewinner beim Deutschen Fernsehpreis.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/news.de
Michael SchumacherDie GeissensJens BüchnerNeue Nachrichten auf der Startseite