08.01.2017, 10.41 Uhr

"Die Promi-Darts-WM 2017" bei Pro7: Darum schmiss Reiner Calmund das Handtuch

Reiner Calmund konnte sein Darts-Können nicht unter Beweis stellen.

Reiner Calmund konnte sein Darts-Können nicht unter Beweis stellen. Bild: dpa

Ex-Fußballer Tim Wiese (35) und Darts-Weltmeister Michael van Gerwen haben die Promi-Darts-WM von ProSieben gewonnen. Das Duo setzte sich im Finale in der Nacht zum Sonntag mit 3:0 Legs gegen den früheren Weltfußballer Lothar Matthäus und den schottischen Darts-Profi Peter Wright durch.

"Was für eine Nacht, was für ein Kampf", schrieb Wiese, früher Nationaltorwart und heute Wrestler, anschließend auf Twitter. In der Show traten je ein Promi und ein Profi zusammen an. Der Niederländer van Gerwen hatte sich erst wenige Tage zuvor auch den offiziellen WM-Titel im Darts gesichert.

"Die Promi-Darts-WM 2017" bei Pro7: Reiner Calmund gibt auf

Für Aufregung während der Sendung sorgten nicht nur spannende Duelle, sondern auch die vorzeitige Aufgabe von Reiner Calmund. Der 68-Jährige musste im laufenden Sendebetrieb seinen Rücktritt vom Wettkampf erklären. Eine Entzündung des Schleimbeutels im Ellenbogen setzte den Ex-Fußballmanager schachmatt.

Für ihn sprang Mario Basler ein, der an der Seite von Dart-Profi Max Hopp spielte. Und Calmund traute seinem Ersatzmann jede Menge zu: "Ihr kennt ihn ja. Von zehn Freistößen hat er neunmal das Kölsch von der Latte runtergeschossen!", so der 68-Jährige. Für einen Sieg durch Basler/Hopp sollte es am Ende dann aber doch nicht reichen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/news.de/dpa
Fotostrecke

Ihre 10 peinlichsten Fotos

Verona PoothPrinz Charles, Meghan Markle, Kate MiddletonBauer sucht Frau 2019Neue Nachrichten auf der Startseite