21.08.2016, 07.00 Uhr

Mia Julia Brückner im Interview: Sex, Songs, Sau raus! Mia Julia ist die neue Göttin von Mallorca

Mia Julia wird als neue Party-Königin von Mallorca gefeiert.

Mia Julia wird als neue Party-Königin von Mallorca gefeiert. Bild: Mia Julia

Von news.de-Redakteurin Ina Bongartz

Wenn Mia Julia Brückner auf die Party-Bühne steigt, wissen ihre Fans, was sie gleich kriegen - viel Stimmung, viel Sexappeal, viel Tempo und vor allem viel Spaß. Kein Wunder, dass die 29-Jährige Partysängerin als die neuen Köngin von Mallorca gefeiert wird. Für news.de hatte die vielbeschäftige Sängerin Zeit für ein Interview:

news.de: Am Vorabend hatten Sie noch einen kräftezehrenden Auftritt im Oberbayern auf Mallorca. Ihre Fans dort feiern Sie als die "Königin von Mallorca". Doch diesen Titel beansprucht eine andere für sich und droht Ihnen mit juristischen Schritten. Wie steht's im Zoff um die Ballermann-Krone?

Mia Julia Brückner: Ja der Auftritt war toll, Sie hören es an meiner Stimme. (Mia Julia ist extrem heiser, Anmerk. d. Red.) Ja, der Streit ist eigentlich keiner: Die Dame (Silvia Kaufmann, Anmerk. d. Red.) hat vor Jahren den Titel bekommen und den auch gekauft. Allerdings wurde mir das Krönchen von der 'Bild-Zeitung' und meinen Fans nun einfach aufgesetzt. Ich selbst habe mich nie so genannt. Worüber sich die Dame nun beschwert, dafür kann ich nichts."

Einige Ihrer Fans haben bei Facebook nun vorgeschlagen, Sie einfach die Göttin von Mallorca zu nennen. Auch kein schlechter Titel, oder?

Mia Julia: Ja, das habe ich auch gelesen und musste sehr lachen. Ich selber rede nicht so über mich und bin da sehr bescheiden. Ich bin einfach die Mia und solange das jeder weiß, ist alles gut.

Sie wurden in diesem Jahr mit dem deutschen Musikpreis "Ballermann Award" - dem Party-Oscar - ausgezeichnet. Wie wichtig ist der Preis für Sie?

Mia Julia: Das ist natürlich eine schöne Anerkennung. Man merkt, ich bin im Party-Schlager angekommen und das ehrt mich natürlich schon sehr.

Auf Instagram gibt es ein Foto, auf dem Sie ein T-Shirt mit der Aufschrift "Heute billig, morgen teuer" tragen. Ist das Ihr Motto?

Mia Julia: Nee, gar nicht. Das ist eher der Spruch der Straßenverkäufer hier auf Mallorca. Zu mir passt "frech, laut, sexy" einfach viel besser.

Mia Julia reißt sich für Fans "gern den Arsch auf"

Vor allem auf Mallorca ist die Konkurrenz sehr groß. Wie groß ist Ihre Angst vor dem tiefen Fall in die Bedeutungslosigkeit?

Mia Julia: Sicherlich ist jede Karriere irgendwann mal vorbei. Und jeder Künstler hat seine Höhen und Tiefen, was ja auch ganz normal ist. Im Moment ist bei mir einfach alles sehr schön. Aber klaro, der Hype kann auch wieder ein bisschen nachlassen. Und das müssen wir dann auch akzeptieren.

Doch wir sind sehr motiviert und werden immer wieder für neue Songs sorgen und auch für neue Gesprächsthemen. Mein Mann und ich sind da sehr kreativ. Wir reißen uns sehr gern den Arsch auf für unsere Fans. Darum sehen wir die Zukunft eher gelassen.

Sie werden im Dezember 30. Zeit für einen Image-Wandel oder gar für Kinder?

Mia Julia: Mein Mann und ich möchten gar keine Kinder. Aber das war schon vor vielen Jahre so, dass wir uns da sehr einig sind. Wir sind einfach nicht diejenigen, die Nachwuchs planen oder so etwas. Aber es ist nicht so, dass wir gar keine Kinder mögen. Ich freue mich, wenn ich Tante werde. Aber für mich selber kommt es nicht infrage.

2014 waren Sie bei Promi Big Brother zu sehen. Der Beginn einer TV-Karriere? Ziehen Sie im Januar 2017 vielleicht sogar ins Dschungelcamp von RTL?

Mia Julia: Ähm nein, ganz sicher nicht. Im Januar bin ich erstmal im Urlaub. Außerdem finde ich Krabbeltierchen echt widerlich. Darum bin ich grundsätzlich nicht so heiß aufs Dschungelcamp.

Seiten: 12
Fotostrecke

Das sind die größten Ballermann-Stars

Die GeissensMuriel BaumeisterUnwetter in Europa im August 2019Neue Nachrichten auf der Startseite