26.03.2019, 17.53 Uhr

Rudi Cerne privat: Seit über 30 Jahren glücklich! Das ist Cernes Liebes-Geheimnis

Rudi Cerne moderiert seit 2002

Rudi Cerne moderiert seit 2002 "Aktenzeichen XY ... ungelöst". Bild: Andreas Gebert/dpa

Von news.de-Volontärin Anne Geyer

Rudi Cernes Weg war schon früh vorgezeichnet. Im Alter von fünf Jahren brachte ihn der Vater, ein Malermeister, zum Eiskunstlauf-Unterricht. Rudi zog von da an Kreise auf dem Eis - inklusive Rittberger, Lutz und Axel. Und Cerne ist erfolgreich - kämpft sich in seiner Jugend an die Spitze der deutschen Eiskunstlauf-Jugend. Und opfert dem Traum vom Tanz auf dem Eis alles.

Rudi Cerne: Seine Karriere als Eiskunstläufer

Er beginnt nach dem Abitur ein Studium der Biologie und - natürlich - Sport. Doch das Eiskunstlauf-Training frisst zu viel Zeit und Cerne schmeißt das Studium - zugunsten der Kufen unter den Füßen. Sein Einsatz zahlt sich schon bald aus. 1978 gewinnt er die deutsche Meisterschaft. 1980 gleich noch einmal. 1984 wird sein erfolgreichstes Jahr im internationalen Wettbewerb. Bei den Europameisterschaften belegt Cerne den zweiten, bei den Olympischen Winterspielen den vierten Platz.

Der Familienmensch Rudi Cerne privat - ein skandalfreies Leben

Auch privat steht Cerne sicher auf beiden Beinen im Leben. 1987 heiratet er seine Jugendfreundin Christine Gebauer. Drei Jahre später, im Jahr 1990 werden sie Eltern einer Tochter - Elisabeth. 2017 feiern Cerne und seine Frau ihren 30. Hochzeitstag. Auch ein Erfolgsrezept der beiden? Christine ist sehr verständnisvoll und unterstützt ihren Mann, wo es geht. Das war damals beim Eislaufen so und auch heute in Rudis TV-Karriere. Sie gibt ihm Tipps und Kritik zu seinen "Aktenzeichen XY"-Moderationen. Zu gute kommt Cerne auch, dass seine Frau relativ anspruchslos sei. Man müsse ihr nicht viel bieten, so der Moderator in einem Interview mit "Frau im Spiegel" Die Ehe mit Frau Christine bleibt skandalfrei. So wie Cernes gesamtes Leben - wäre da nicht ein kleiner Zwischenfall, in den Cerne im Jahr 1978 geriet.

Rudi Cerne irrtümlich als RAF-Terrorist verhaftet

Am Düsseldorfer Flughafen wurde Cerne mit dem damals gesuchten RAF-Terroristen Christian Klar verwechselt und von Sicherheitsbeamten festgenommen. Mit vorgehaltener Waffe und allem drum und dran. Der "Osnabrücker Zeitung" erzählte Cerne im Interview: "Plötzlich hält mir einer die Pistole hin, Hände hoch und ab aufs Revier mit vier Mann Begleitung. Nach einer knappen Stunde hat sich die Sache dann geklärt. Und beim Koffertragen hat mir der Polizist dann auch noch geholfen."

Rudi Cerne heute beliebter TV-Moderator bei "Aktenzeichen XY... ungelöst"

Doch die fälschliche Terroristen-Eskapade hat Cernes Ansehen im keiner Weise geschadet. Neben seiner Karriere als Eiskunstläufer baut sich Cerne ein zweites Standbein auf. Für ARD und ZDF moderiert er von Eiskunstlauf-Turnieren und Sportveranstaltungen. 2002 wechselt er dann das Genre und moderiert fortan die Reihe "Aktenzeichen XY ... ungelöst" - und wird der Sendung wohl auch noch viele weitere Jahre erhalten bleiben.

"Aktenzeichen XY"-Moderator Rudi Cerne: Verbrechen lauert nicht an jeder Ecke

Besondere Auswirkungen scheint "Aktenzeichen XY... ungelöst" aber nicht auf Rudi Cerne zu haben. Zumindest Zynismus scheint ihm fremd zu sein. "Ich glaube auch noch an das Gute des Menschen", sagte er der Deutschen Presse-Agentur in München. "Ich sage nicht, an jeder Ecke lauern das Verbrechen und der Horror." Allerdings hätten ihn die Berichte über die vielen Kriminalfälle in seiner Vorsicht bestätigt. "Die Ansage von Eltern, geh mit keinem Fremden mit, ist nicht falsch", erklärte er. Am 20. Oktober 1967 strahlte das ZDF zum ersten Mal "Aktenzeichen XY... ungelöst" aus.

Seit über 50 Jahren bitten Ermittler aus Deutschland, aber auch aus Österreich und der Schweiz bei schwerwiegenden Straftaten wie Raub, Mord oder Entführung um die Mithilfe des Fernsehpublikums. Von insgesamt 4.586 Fällen konnten bis zum 1. August 2017 1.853 geklärt werden, auch weil aufmerksame Zuschauer viele Hinweise lieferten. Erfinder war Eduard Zimmermann (1929-2009), der die Sendung auch 30 Jahre lang moderierte. Cerne ist seit 2002 dabei.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/sam/news.de
Katja Burkard, Michael Wendler, Melania TrumpMeghan Markle, Kate Middleton, Prinzessin SofiaZDF-Fernsehgarten on tourNeue Nachrichten auf der Startseite