19.02.2016, 12.17 Uhr

Stefan Effenberg: Führerschein weg!: "Idiotentest": Das erwartet Effe jetzt

Stefan Effenberg muss seinen Führerschein für elf Monate abgeben.

Stefan Effenberg muss seinen Führerschein für elf Monate abgeben. Bild: Friso Gentsch / dpa

Das war wohl ein Glas zuviel! Nach dem Oktoberfest 2015 wurde Stefan Effenberg mit 1,4 Promille Alkohol im Blut von der Polizei angehalten. Deswegen sollte sich der Paderborn-Trainer am 1. April 2016 vor Gericht verantworten. Soweit wird es nun aber nicht kommen: Effenberg hat seinen Einspruch gegen den Strafbefehl zurückgenommen und akzeptiert das auferlegte Strafmaß.

Lesen Sie auch: Die 3 peinlichsten Promi-Aussetzer auf dem Oktoberfest.

Stefan Effenberg zeigt Reue

Schon kurz nach der Alkohol-Fahrt zeigte sich Effenberg reumütig und sprach von einer "riesigen Dummheit". Auch Frau Claudia nannte die Aktion "völlig bescheuert". Geholfen hat das alles nichts: Nun hat er die Quittung für seinen Übermut bekommen.

Führerschein weg! Stefan Effenberg muss zu Fuß gehen

Jetzt muss Effenberg für elf Monate auf seinen Führerschein verzichten. Sein geliebter Jaguar F-Type bleibt somit für fast ein Jahr in der Garage. Da Fahren unter Alkoholeinfluss bei einem Wert über 1,1 Promille als Straftat gilt, sah die Staatsanwaltschaft eine besondere Schwere in Effenbergs Suff-Fahrt. Zusätzlich muss der ehemalige Nationalspieler 55 Tagessätze à 550 Euro Strafe zahlen. Das entspricht einer Gesamtsumme von 30.250 Euro.

Auch interessant: Lappen weg – Die Alk-Fahrten der Promis.

Seiten: 12
Fotostrecke

Abgestürzt: Stars und ihre Alkoholprobleme

Kate MiddletonBarbara Schöneberger, Vanessa Mai, Beatrice EgliMick SchumacherNeue Nachrichten auf der Startseite