16.01.2016, 09.34 Uhr

SPD-Politikerin von Ehemann Marcus Frings getrennt: Ehe kaputt! Liebes-Aus bei Andrea Nahles

Andrea Nahles und ihr Ehemann Marcus Frings haben sich getrennt.

Andrea Nahles und ihr Ehemann Marcus Frings haben sich getrennt. Bild: dpa

Bundesarbeits- und Sozialministerin Andrea Nahles (45) und ihr Ehemann Marcus Frings haben sich nach mehr als fünfjähriger Ehe getrennt. Die Trennung erfolgte einvernehmlich, wie die SPD-Politikerin und der Kunsthistoriker am Freitag über ihren Anwalt Michael Nesselhauf mitteilten.

Andrea Nahles trennt sich von Ehemann Marcus Frings

"Sie werden sich weiterhin gemeinsam um ihre Tochter kümmern", hieß es weiter. Beide bitten demnach, ihre Privatsphäre strikt zu respektieren. Die damalige SPD-Generalsekretärin und Frings hatten 2010 in Nahles` Heimat in der Eifel geheiratet. Im Jahr darauf kam ihre Tochter Ella Maria zur Welt.

Sie habe das Muttersein nie anders erlebt als unter den Bedingungen eines Spitzenjobs, sagte Nahles vor einem Jahr in einem Interview mit der Zeitung "Die Zeit". "Die räumliche Trennung zwischen Berlin und meinem Zuhause macht es mir auch ein Stück weit leichter, denn wenn ich hier bin, kann ich bis zum Umfallen arbeiten, und dafür habe ich dann mehr Zeit, wenn ich zu Hause bin", sagte sie. Schwer sei es, wenn sie merke, dass etwas dazwischenkomme und sie nicht pünktlich zu Hause in der Eifel sein könne.

Andrea Nahles kämpft für familienfreundliche Arbeitszeiten

Als Ministerin macht sich die SPD-Linke unter anderem stark für familienfreundliche Arbeitszeiten in Zeiten der Digitalisierung. Vor wenigen Tagen machte sie beim Besuch einer Kita in Berlin klar, dass eine Ausweitung der Kinderbetreuung angesichts einer flexibleren Arbeitswelt wichtig sei. Privates und Politisches hält Nahles gern getrennt.

Frings ist Experte für den Einsatz von neuen Medien in kulturhistorischen Museen und war bis 2014 fünf Jahre lang Kurator im Haus der Stadtgeschichte in Offenbach.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

boi/grm/news.de/dpa
Fotostrecke

Die Promi-Trennungen 2015

Prinz WilliamHelene FischerAsylstreit in der KoalitionNeue Nachrichten auf der Startseite
 

Kommentare

hoch

Kommentar Nr. 3 – 16.01.2016 23:16

von Anna 47

Versuchen wir doch mal Sachlich nachzudenken. Trennungen gibt es nicht nur in der SPD sondern auch bei Führungspersonal bei anderen Parteien aber meist wo Kinder sind. Kinderlosefrauen wie die Kanzlerin oder Oberbürgermeisterin trennen sich nicht. Dies liegt einfach in der Arbeitsteilung bei dem Kindern. Solange die Kinder nicht selbstständig sind wäre es auch besser wenn Frauen keine Ministerposten übernehmen, denn der verlangt weit mehr wie ein 10 bis 14 aktiven Stundentag.

Kommentar Nr. 2 – 16.01.2016 14:10

von Hemmi

Die Frau ist nicht die Schlechtste in unsere Politikgesellschaft. Man darf nicht nur die SPD sehen, sondern unsere gesamte Regierungsmannschaft schafft Deutschland langsam aber sicher ab. Es sollte nicht wundern wenn diese Bananen dem Islam beitreten.

Kommentar Nr. 1 – 16.01.2016 12:37

von Babett

So kaputt wie ihre Ehe ist die ganze SPD und ihr Mann mach systematisch unsere Kultur kaputt.

Kommentieren

hoch