08.08.2014, 17.26 Uhr

Dominique Lorenz: Mutter des verunglückten "Lindenstraße"-Stars findet Trost im Glauben

In der ARD-Serie

In der ARD-Serie "Lindenstraße" spielte Philipp Brammer den Lehrer Jan Günzel Bild: WDR/Mara Lukaschek/spot on news

Man kann sich als Eltern nichts Schlimmeres vorstellen, als die eigenen Kinder zu verlieren. Inge Brammer-Rassaerts (79), die Mutter des am Freitag tot aufgefunden "Lindenstraßen"-Darstellers Philipp Brammer (1969-2014), sucht Halt in ihrem Glauben. Sie versucht sich den tödlichen Berg-Unfall ihres Sohnes als einen von Gottes unergründlichen Wegen zu erklären: "Mein Junge ist in seinen geliebten Bergen der Sonne entgegengegangen und ist dann hinaufgeschwebt in den Himmel zu Gott", sagte die Schauspielerin der "Bild"-Zeitung anlässlich der Beisetzung ihres Sohnes am Freitag.

Auch den Anblick des Leichnams, dessen Genick und Rückgrat nach einem Sturz aus 70 Meter Höhe in den Berchtesgadener Alpen gebrochen waren, beschrieb die 79-jährige Witwe: "Es sah so aus, als würde Philipp schlafen, ich habe seine Hände gestreichelt." Seine letzte Ruhestätte findet der Schauspieler und Synchronsprecher auf dem Friedhof seines Geburtsorts Gräfelfing bei München.

Wie in der "Lindenstraße" alles begann - hier die DVDs bestellen

In unmittelbarer Nähe liegen sein Vater, der Schauspieler Dieter Brammer (1925-1996) und sein Schauspiel-Kollege Horst Tappert (1923-2008) begraben, mit dem der junge Brammer öfter zusammengearbeitet hat. Über den "Derrick"-Darsteller sagt die trauernde Mutter: "Er hat meinen Sohn sehr gemocht und ihn oft heimgefahren".

Der mit nur 44 Jahren verstorbene Brammer hinterlässt zwei Töchter im Alter von 10 und 12 Jahren und seine Ehefrau Dominique Lorenz (47), die selbst Schauspielerin und Drehbuchautorin ist.

spot on news
Helene FischerKate Middleton und Prinz WilliamPreiserhöhung bei Girokonto und Co.Neue Nachrichten auf der Startseite