09.04.2014, 15.23 Uhr

Tanja Szewczenko: Tanja Szewczenko im "Playboy": "Nacktsein kann ein sehr schönes Gefühl sein"

Auf dem Cover des

Auf dem Cover des "Playboy" zeigt sich Tanja Szewczenko sexy wie nie Bild: Philip La Pepa für Playboy 05/2014/spot on news

Als sexy Cowgirl gewährt Tanja Szewczenko (36) in der Mai-Ausgabe des "Playboy" Blicke auf ihren gertenschlanken, durchtrainierten Körper. Zum dritten Mal schon lässt die ehemalige Eiskunstläuferin für das Kultmagazin ihre Hüllen fallen. Mit dem Nacktsein hat die 36-Jährige, die mittlerweile auf Schauspielerin umgesattelt hat, offensichtlich keine Probleme. "Nacktsein kann ein sehr schönes Gefühl sein", sagt Szewczenko im Interview mit dem Männermagazin. "Auch nackt zu schlafen ist ein viel schöneres Gefühl, als wenn da noch ein Schlafanzug dazwischenhängt."

Auch in Sachen Sex gibt Szewczenko tiefe Einblicke. Als Single waren kurze Affären bei ihr nicht ausgeschlossen. Während ihrer Zeit als Eiskunstläuferin sei nur wenig Zeit geblieben, Männer kennenzulernen - außer, man ging auf Tour abends gemeinsam in eine Bar. "Wenn man nicht vergeben war, hat man auch mal seine Zeiten gehabt, in denen man für einen Abend jemand kennen lernte." In anderen Worten: Szewczenko war auch One-Night-Stands nicht abgeneigt gewesen.

Mit "Alles was zählt" startete Tanja Szewczenko eine Karriere als Schauspielerin - hier gibt's die Serie auf DVD

So sehr sie ihr Sexualleben heute genießt, war auch bei ihr aller Anfang schwer. So hat sie an ihr erstes Mal nicht die besten Erinnerungen. "Ich habe in dem Moment auch gedacht: Moment mal, war das jetzt das, worum alle so ein Brimborium machen? Das wirkliche Sich-gehen-Lassen und Mehr-fühlen-Können, das kommt dann erst später."

Ein erstes Mal war auch ihre Teilnahme an der Tanz-Show "Let's Dance" auf RTL, was für sie trotz Eistanzerfahrung ebenfalls mit jungfräulicher Nervosität verbunden ist. "Ich habe ein bisschen Angst davor, dass ich verliere, weil die Erwartungen zu hoch gesteckt sind."

Übrigens: Mit ihrem dritten "Playboy"-Cover hat Szewczenko ihre Ex-Kollegin Katarina Witt (48) überholt, die bislang zweimal das Heft zierte. Ob es wohl ein viertes Mal geben wird? Für die 36-Jährige ist das nicht ausgeschlossen: "Wenn aus mir nicht ein 40-jähriger Pfirsich wird, könnte ich mir das durchaus vorstellen."

Weitere Motive exklusiv nur unter www.playboy.de

spot on news
Meghan Markle und Prinz HarrySophia Thomalla bei InstagramUnwetter im November 2019Neue Nachrichten auf der Startseite