28.03.2014, 21.46 Uhr

Jan Fedder: Familie und Freunde nehmen Abschied von Mareike Carrière

Mareike Carrière mit ihrem Bruder Mathieu bei der Berlinale 2013

Mareike Carrière mit ihrem Bruder Mathieu bei der Berlinale 2013 Bild: ddp images/spot on news

Mit einer bewegenden Trauerfeier haben Familie, Freunde, Arbeitskollegen und einige Fans Abschied von der vor einer Woche verstorbenen Schauspielerin Mareike Carrière genommen. Auf den Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg kamen etwa 450 Menschen, darunter auch Simone Thomalla, Diana Ziegler und Jan Fedder, der mit Carrière neun Jahre in der ARD-Vorabendreihe "Großstadtrevier" gespielt hatte.

Besonders bewegend war die Ankunft von Dr. Bernd Carrière (93) im Rollstuhl, dem Vater von Mareike, der sich nun bereits von seinem zweiten Kind verabschieden musste, nachdem sich sein Sohn Till 1979 das Leben genommen hatte. Auch Mathieu Carrière (63), der Bruder der an den Folgen einer Krebserkrankung verstorbenen Schauspielerin, war anwesend. Laut "Hamburger Abendblatt" sagte er vor der Trauerfeier: "Mareike ist der Mensch, der mir am nächsten stand und immer noch steht. Für mich wird es schwer - aber für sie war es schwerer."

Ihre Erkrankung hatte Carrière jahrelang geheim gehalten, nur enge Freunde waren eingeweiht, darunter auch "Zeit"-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo. Zum Abschluss der Trauerzeremonie ließen die Gäste weiße Luftballons in den Himmel steigen.

spot on news
Andrea Berg und Helene FischerMuriel BaumeisterBrückentage 2020Neue Nachrichten auf der Startseite