09.10.2013, 10.38 Uhr

Neue Indizien: Lady Di ermordet wegen 3. Kind!

Von news.de-Redakteurin Susann Lederer

Musste Diana sterben, weil sie schwanger war?

Musste Diana sterben, weil sie schwanger war? Bild: ddp images

Ein weiteres Enthüllungsbuch soll neue Indizien in Hinblick auf Lady Dis tödlichen Autounfall im Jahr 1997 enthalten. Wie «Promiflash» berichtet, wurde laut dem Autor im Krankenhaus, in dem Diana nach dem Autounfall ihren Verletzungen erlag, ein sechs bis zehn Wochen alter Fötus gefunden, der nicht von Prinz Charles stammte.

Diana und Dodi Al-Fayed - Eltern in spe?

Ein Skandal für die britische Königsfamilie. Doch musste die «Königin der Herzen» dafür sterben? Das Gerücht um ein drittes Kind, das von Filmproduzent und Dianas neuer Liebe Dodi Al-Fayed stammen sollte, ist schon seit einigen Jahren in Umlauf.

Der in der Klinik gefundene Beweis für das Baby sei durch die schnelle Einbalsamierung von Dianas Leichnam verheimlicht worden, so die Vermutung, die «Promiflash» anführt. Neben einem Arzt und einer Krankenschwester, welche den Befund bestätigen konnten, gebe es Dokumente des Krankenhauses, die die Indizien einer Schwangerschaft stützen.

Beweise vermeintlich vernichtet

Wie ein Bericht der britischen «Daily Mail» schon im Dezember 2006 anführte, habe Al-Fayeds Vater eine Schwangerschaft Dianas bestätigt. Als Grund für die rasche Einbalsamierung wurde von einem ehemaligen Beamten der Londoner Polizeibehörde dagegen die Wärme im Aufbewahrungsraum von Lady Dis Leichnam angeführt, die ihn schneller hätte verwesen lassen. In den Kühlraum habe man ihn aus Sicherheitsgründen nicht eingelagert.

Die größten Verschwörungstheorien der Welt
Lady Di, JFK, Paul McCartney
zurück Weiter

1 von 17

Selbst wenn sich die dritte Schwangerschaft von Lady Di bestätigt, wäre eine Ermordung natürlich weiterhin fraglich. Doch zeigt der neuerliche Bericht, dass auch Jahrzehnte nach ihrem Tod über Dianas Unfall weiterspekuliert wird - dass die Königin der Herzen in den Herzen noch immer lebt.

Seiten: 12
Fotostrecke

Diese Stars fuhren in den Tod

Prinz Harry + Prinz WilliamFührerscheinchallenge bei InstagramSue Radford ist mit 44 wieder schwangerNeue Nachrichten auf der Startseite