16.09.2019, 21.39 Uhr

Rentenerhöhung 2020 : Extraplus prognostiziert! So stark soll die Rente in Deutschland steigen

Die Rentner in Deutschland können sich über eine Rentenerhöhung freuen.

Die Rentner in Deutschland können sich über eine Rentenerhöhung freuen. Bild: AdobeStock/ Rawpixel.com

Die mehr als 20 Millionen Rentner in Deutschland können nach Ansicht von Experten auch im kommenden Jahr erneut mit einem deutlichen Plus ihrer Bezüge rechnen. Die Bezüge könnten um bis zu drei Prozent steigen, sollten sich die Bedingungen auf dem Arbeitsmarkt im Laufe des Jahres nicht mehr drastisch ändern, sagte der sozialpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Peter Weiß (CDU), dem Nachrichtenmagazin "Focus" Mitte August.

Rentenerhöhung 2020: So stark soll die Rente in Deutschland steigen

Der Leiter des Referats Alterssicherung beim Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB), Ingo Schäfer, sagte dem Magazin, aufgrund guter Beschäftigungslage und spürbarer Lohnerhöhungen halte er sogar eine Erhöhung um mehr als drei Prozent für möglich. Der Freiburger Ökonom Bernd Raffelhüschen, der ebenfalls fast drei Prozent Rentenplus im kommenden Jahr für möglich hält, warnte zugleich vor einer übermäßigen Inanspruchnahme der Rente mit 63. Dadurch könnte das Rentenplus gedämpft werden.

Goldenes Renten-Jahr durch Rentenerhöhung von bis zu 5 Prozent?

Die "Bild"-Zeitung geht sogar von einer Rentenerhöhung von bis zu fünf Prozent aus. Deren Experten zufolge sei ein Extraplus von zwei Prozent, zusätzlich zu der normalen Anpassung von etwa drei Prozent - möglich. Verantwortlich hierfür sei laut "Bild" eine Statistikänderung. Die Bruttolöhne haben sich demnach besser entwickelt, als bisher angenommen. Überträgt man die Entwicklung auf die Rentenformel, "führt das nach Berechnungen des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW) 2020 zu einer (nachträglichen) Einmal-Erhöhung von rund zwei Prozent."

Extraplus verschwindet nach Rentenerhöhung 2021

Doch die Ernüchterung folgt auf den Fuße: Denn bereits 2021 wird eben dieses Extraplus von zwei Prozent mit der Erhöhung für 2021 verrechnet, wodurch die anstehende Steigerung gedrückt wird. Somit wird sich das Extraplus keinesfalls fortsetzen.

Zum 1. Juli waren die Rentenbezüge in Westdeutschland um 3,18 Prozent gestiegen, im Osten sogar um 3,91 Prozent. 2018 waren die Renten im Westen um 3,22 Prozent und im Osten um 3,37 Prozent in die Höhe gegangen.

fka/bua/news.de/dpa
Themen: Rente
Extinction Rebellion 2019Ursula von der LeyenKate Middleton, Meghan Markle, Queen Elizabeth II.Neue Nachrichten auf der Startseite