07.11.2018, 14.36 Uhr

Horst Seehofer: Seehofer will CSU-Vorsitz abgeben, Söder übernimmt

Seehofer will offenbar das Amt der Parteivorsitzender der CSU aufgeben.

Seehofer will offenbar das Amt der Parteivorsitzender der CSU aufgeben. Bild: dpa

Angeblich will Horst Seehofer will den CSU-Vorsitz aufgeben und weiterhin Bundesinnenminister bleiben, schreibt die "Zeit" online unter Berufung auf mehrere Vertraute. Seinen Abgang will der 69-Jährige am Wochenende seinen Abgang verkünden.

Seehofer folgt offenbar Merkel und verzichtet auf CSU-Vorsitz

Am Wochenende trifft sich nämlich die CSU-Führung und will sich über die Kandidaten für die Europawahl beraten. Dabei soll Seehofer seinen "Rücktritt" offiziell machen. Sollte dies wirklich eintreffen, würde der Politiker Merkel folgen. Die Kanzlerin verkündete nach der Landtagswahl in Hessen, nicht mehr als Parteivorsitzende der CDU zu kandidieren.

Laut "Focus Online" werde angeblich parteiintern besprochen, ob Markus Söder das Amt von Horst Seehofer übernehmen soll.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kad/news.de
Angela Merkel in ChemnitzMinus-ZinsenJens Büchner ist totNeue Nachrichten auf der Startseite