12.06.2018, 11.56 Uhr

Nordkorea-Gipfel 2018 im News-Ticker: Vereinbarung mit Trump: Kim verpflichtet sich zu Denuklearisierung!

Bei einem Gipfeltreffen haben Kim Jong Un und Donald Trump eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet.

Bei einem Gipfeltreffen haben Kim Jong Un und Donald Trump eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet. Bild: Evan Vucci/dpa

US-Präsident Donald Trump hat sich nach eigenen Worten mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un auf erste Schritte zur atomaren Abrüstung verständigt. Diese werde "sehr, sehr schnell beginnen", sagte Trump bei der Unterzeichnung eines gemeinsamen Dokuments mit Kim am Dienstag in Singapur.

Nordkorea-Gipfel 2018 im News-Ticker

+++12.06.2018, 11.54 Uhr:Gipfel zwischen Trump und Kim in Singapur beendet +++

 

Das Gipfeltreffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un ist nach etwas mehr als acht Stunden vorbei. Nach Kim verließ am Dienstagnachmittag (Ortszeit) auch Trump das Hotel "Capella" auf der Insel Sentosa, wo der erste Gipfel in der Geschichte beider Nationen stattgefunden hatte.

Zuvor hatte sich Trump in einer ungewöhnlich langen Pressekonferenz mehr als eine Stunde lang den Fragen von Journalisten gestellt. Kim gab über einige Sätze bei der Unterzeichnung einer gemeinsamen Vereinbarung keine weitere Stellungnahme ab.

Trump wollte sich gegen 19.00 Uhr Ortszeit (13.00 Uhr MESZ) auf den Heimflug in die USA machen. Die Abflugzeit des nordkoreanischen Machthabers war nicht bekannt.

+++ 12.06.2018, 10.31 Uhr: Trump stellt Friedensschluss auf koreanischer Halbinsel in Aussicht +++

US-Präsident Donald Trump hat nach seinem Gipfeltreffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un einen baldigen Friedensschluss in Korea in Aussicht gestellt. "Der Krieg ist seit 70 Jahren nicht beendet, aber er wird bald enden", sagte Trump. "Die Vergangenheit muss nicht die Zukunft definieren", betonte der US-Präsident. Der Nordkorea-Konflikte müsse nicht zu einem Krieg in der Zukunft führen. "Gegner können zu Freunden werden", sagte Trump. In ihrer gemeinsamen Gipfelerklärung von Singapur bekannten sich Trump und Kim zu einem "robusten" Frieden auf der koreanischen Halbinsel, an dem sie arbeiten wollen.

+++ 12.06.2018, 10.28 Uhr:Trump: Nordkorea zerstört eine Raketentestanlage +++

Nordkorea hat angefangen, eine große Raketentestanlage zu zerstören. US-Präsident Donald Trump sagte nach dem Gipfel mit Nordkoreas Machthaber am Dienstag in Singapur, Kim Jong Un habe ihm berichtet, das es sich um eine "größere Testanlage" handele. "Das ist eine große Sache."

+++ 12.06.2018, 10.22 Uhr: Trump äußert sich hochzufrieden mit Gipfel +++ 

US-Präsident Donald Trump hat sich hochzufrieden mit den Ergebnissen seines Gipfels mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un gezeigt. Auf einer Pressekonferenz in Singapur sprach Trump am Dienstag von einer "Botschaft der Hoffnung" und einer"Vision des Friedens" für die Welt, die von dem Gipfel ausgehe. Das Treffen mit Kim sei "ehrlich, direkt und produktiv" gewesen.

+++ 12.06.2018, 08.56 Uhr: Kim bekennt sich zu nuklearer Abrüstung +++

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat sich zu einer kompletten atomaren Abrüstung auf der koreanischen Halbinsel bereiterklärt. In dem gemeinsam mit US-Präsident Donald Trump am Dienstag in Singapur unterzeichneten Gipfeldokument erklärt er sein "festes und unerschütterliches Bekenntnis" zu einer umfassenden atomaren Abrüstung. Im Gegenzug sichert Trump Sicherheitsgarantien zu.

+++ 12.06.2018, 08.50 Uhr:Trump und Kim wollen auf "stabile" Friedenslösung hinarbeiten +++

Die USA und Nordkorea wollen auf eine "anhaltende und stabile" Friedenslösung für die koreanische Halbinsel hinarbeiten. Das steht in der Vereinbarung, die US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un bei ihrem Gipfeltreffen am Dienstag in Singapur unterzeichnet haben.

+++ 12.06.2018: Trump nennt Kim "großartige Persönlichkeit" +++

Trump hatte Kim Jong Un nach dem Treffen in Singapur als "großartige Persönlichkeit" bezeichnet. Weiter erklärte Trump: "Ein ehrenwerter Verhandler. Sehr ehrenwerter, sehr smarter Verhandler. Wir haben einen großartigen Tag zusammen verbracht. Und wir haben sehr viel über einander und über unsere Länder gelernt. Ich habe gelernt, dass er ein sehr talentierter Mann ist. Ich habe auch gelernt, dass er sein Land sehr liebt. Wir werden uns viele Male treffen."

+++ 12.06.2018, 8 Uhr: Trump und Kim unterzeichnen Abmachung +++

Genauere Angaben machte zunächst keine der beteiligten Seiten. Trump kündigte an, er wolle Kim zu weiteren Gesprächen ins Weiße Haus nach Washington einladen. Eine ähnliche Andeutung hatte der US-Präsident der bereits in der vergangenen Woche gemacht.

Trump sagte: "Wir unterzeichnen ein sehr wichtiges Dokument, eine ziemlich umfassende Vereinbarung." Er fügte hinzu: "Wir sind sehr stolz darauf, was heute passiert ist."

"Die Welt wird einen großen Wandel erleben", versprach Kim. "Wir haben beschlossen, die Vergangenheit hinter uns zu lassen."

Erster gemeinsamer Gipfel zwischen USA und Nordkorea in Singapur

Trump und Kim hatten sich in Singapur zum ersten gemeinsamen Gipfel in der Geschichte der USA und Nordkorea getroffen. Dabei ging es um die atomare Abrüstung Nordkoreas, Sicherheit und Frieden auf der koreanischen Halbinsel sowie Wirtschaftshilfe für das international isolierte kommunistische Land.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/news.de/dpa
Asylstreit mit MerkelAsylstreit in der KoalitionMeghan Markle eine lausige Tochter?Neue Nachrichten auf der Startseite