25.01.2018, 10.42 Uhr

Nordkorea-Machthaber Kim Jong-un: Jetzt plant er die Wiedervereinigung mit Südkorea

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un ruft

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un ruft "alle Koreaner" zum Zusammenhalt auf - ein Schritt in Richtung Wiedervereinigung von Nord- und Südkorea? Bild: KRT via AP Video / picture alliance / dpa

Auf sportlicher Ebene nähern sich Nordkorea und Südkorea wieder an: Bei den Olympischen Winterspielen, die am 9. Februar inPyeongchang beginnen, wollen die Nachbarstaaten Seite an Seite einlaufen und ihre angespannten Beziehungen verbessern. Die Gespräche dazu waren die ersten, die zwischen Nord- und Südkorea seit zwei Jahren auf diplomatischer Ebene stattfanden. Doch offenbar ist das nur die Spitze des Eisbergs - die Anzeichen verdichten sich, dass Nordkorea unter Machthaber Kim Jong-un eine weitreichendere Einheit mit Südkorea im Visier hat.

Plant Nordkorea die Wiederverinigung mit Südkorea?

Das lässt ein Aufruf an "alle Koreaner" vermuten, den die nordkoreanische Regierung herausgegeben hat, wie die "Bild" unter Berufung auf die staatliche Nachrichtenagentur Nordkoreas schreibt. Grundtenor des Appells sei, einen Durchbruch in Sachen Wiedervereinigung von Nord- und Südkorea zu erzielen. Unterstützung anderer Nationen sei dabei nicht in Anspruch zu nehmen, heißt es weiter.

Kim Jong-un appelliert an alle Koreaner

Um die Annäherung der zerstrittenen Nachbarstaaten weiter voranzutreiben, sei eine enge Zusammenarbeit der Länder ebenso anvisiert wie der grenzübergreifende Kontakt und Reisen. Im gleichen Atemzug wurde die Zerschlagung von Widerständen gegen die Wiedervereinigungsbemühungen seitens der nordkoreanischen Regierung angekündigt.

CIA in Sorge: Will Kim Jong-un zum Machthaber von ganz Korea werden?

Dass Kim Jong-un offenbar seinen Plan von einem wiedervereinten Korea auf den Weg bringt, ist auch der CIA nicht verborgen geblieben. Der US-Geheimdienst äußerte bereits Bedenken, der nordkoreanische Machthaber versuche mit allen Mitteln, sein Territorium auf Südkorea auszuweiten und die Herrschaft über ganz Korea an sich zu reißen. CIA-Chef Mike Pompeo zufolge stehe damit auch die atomare Aufrüstng in Nordkorea in Zusammenhang.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/koj/news.de
Studie zu Kita-BeiträgenDrohende Altersarmut in DeutschlandUnwetter im Mai 2018Neue Nachrichten auf der Startseite