25.04.2017, 09.01 Uhr

Kim Jong-Un lässt schießen: Donald Trump stationiert Atom-U-Boot vor Nordkorea

Das US-Atom-U-Boot

Das US-Atom-U-Boot "USS Michigan" nahm vor Südkorea an Militärübungen teil. Bild: dpa

Donald Trump zeigt einmal mehr, dass er es mit den Drohungen gegen Nordkorea ernst meint. Erneut bringt das US-Militär schweres Kampfgerät in unmittelbarer Nähe zu Korea in Stellung. Diesmal ist es jedoch nicht einfach nur ein Kriegsschiff, sondern ein Atom-U-Boot, die "USS Michigan", das Trump vor dem südkoreanischen Hafen von Busan stationierten lässt, das berichtet die US-Nachrichtenseite von "cnn.com".

US-Verteidigungsministerium: Entsendung von "USS Michigan" ist Demonstration von Stärke

Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums beschreibt die Aktion als Demonstration von Stärke inmitten der Spannungen zwischen den USA und Nordkorea. Dabei liegt Busan nur 500 Kilometer von Nordkoreas Hauptstadt Pjöngjang entfernt. Eine Demonstration der Stärke, oder doch eine offene Drohgebärde? Zumindest spielt auch die südkoreanische Kriegsflotte die Stationierung des Atom-U-Bootes herunter und nennt den "Besuch" reine Routine und eine Chance, den Bund zwischen der US und der südkoreanischen Marine hervorzuheben.

Donald Trump: Wir werden eine Armada vor Nordkorea positionieren

Unlängst hatte Trump gegenüber dem Sender Fox verlauten lassen, dass er eine Armada vor Nordkorea positionieren wolle. "Wir haben starke U-Boote. Noch viel stärker als unsere Flugzeugträger", sagte er im Interview mit Maria Bartiromo. Bei diesen U-Booten könnte es sich laut Experten um die sogenannten Ohio-U-Boote handeln, die unter anderem mit taktischen Raketen ausgestattet sind.

Kim Jong-Un antwortet USA mit Drohungen

Nordkorea schickt derweil verbale Antworten. Kim Jong-Un ließ verlauten, den US-Flugzeugträger "USS Carl Vinson""mit einem einzigen Schlag zu versenken". Der US-Flugzeugträger soll in den nächsten Tagen bei Korea eintreffen und sich im Japanischen Meer positionieren. Zum 85. Gründungstag der Volksarmee ließ Jong-Un zudem massive Schießübungen durchführen. Ziel? Südkorea und den USA die Stärke Nordkoreas demonstrieren.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/jat/news.de
Klimaschutz-Verhandlungen im News-Ticker Angela MerkelAsteroid 2019 QZ1 am 22.09.19Neue Nachrichten auf der Startseite