05.02.2017, 09.34 Uhr

Terror-Anschlag in Deutschland verhindert?: Deutsche ISIS-Terroristen in Türkei gefasst, 400 IS-Anhänger in Ankara verhaftet

Zwei ISIS-Terroristen wurden in der Türkei verhaftet. Sie sollen Anschläge in Deutschland geplant haben.

Zwei ISIS-Terroristen wurden in der Türkei verhaftet. Sie sollen Anschläge in Deutschland geplant haben. Bild: dpa

Laut einem Bericht der "Bild" sollen in der Türkei zwei ISIS-Terroristen aus Hamburg und Bremen verhaftete worden sein. Einer der Männer soll bereits in einem ISIS-Propaganda-Video zu sehen gewesen sein. Hat die türkische Polizei dadurch einen Anschlag in Deutschland verhindert?

Terroristen sollen sich Haartransplantation unterzogen haben, um ihre Identität zu verschleiern

Bei den Deutschen handelt es sich um Adnan Sutkovic und Zulhajrat Seadini, die bereits auf der Fahndungsliste von Interpol standen. Um seine Identität zu verschleiern, sollen sich die Männer sogar einer Haartransplantation unterzogen haben, heißt es in dem Bericht weiter. Die beiden sollen bereits mit dem Gesetz in Konflikt geraten sein. So überfielen sie schon einmal ein Bremer Ehepaar und wollten Lösegeld erpressen. Durch den Hassprediger Rene Marc Sepac seien sie dann schließlich radikalisiert worden, so die "Bild" weiter. Im April 2015 sollen sie sich in Syrien dem IS angeschlossen haben.

Türkische Behörden glauben an geplanten Terroranschlag in Deutschland

Die türkischen Behörden gehen davon aus, dass sich die Terroristen auf den Weg nach Europa befanden, um dort möglicherweise Anschläge zu begehen. Was nun mit den beiden geschieht ist unklar. Eine mögliche Vorgehensweise wäre wohl die Abschiebung in ihre Herkunftsländer auf dem Balkan oder ein Prozess in der Türkei, mutmaßt "Bild".

Seiten: 12
AltersentschädigungÄnderung der Straßenverkehrsordnung geplantUnwetter in Europa im August 2019Neue Nachrichten auf der Startseite