04.01.2017, 09.00 Uhr

BAMF prognostiziert: Familiennachzug von 500.000 Syrern nach Deutschland wahrscheinlich

Eine syrische Familie vor einem Asylwohnheim der Zentralen Ausländerbehörde des Landes Brandenburg in Eisenhüttenstadt.

Eine syrische Familie vor einem Asylwohnheim der Zentralen Ausländerbehörde des Landes Brandenburg in Eisenhüttenstadt. Bild: Patrick Pleul/dpa

Der Familiennachzug zu in Deutschland lebenden Ausländern ist 2016 deutlich gestiegen: "In den ersten drei Quartalen sind 2016 weltweit gut 70.000 Visa zum Familiennachzug erteilt worden, darunter ein Großteil für den Familiennachzug zum Schutzberechtigten", zitiert die "Welt" das Auswärtige Amt.

Familiennachzug gilt nicht als Flüchtlingszuzug

Bis zum September sei dies eine Zunahme um 40 Prozent gegenüber dem gesamten Vorjahr. 2015 seien 50.000 Visa für den Familiennachzug erteilt worden, 2014 lediglich 30.000. Der Nachzug von Familienangehörigen gilt nicht als Flüchtlingszuzug und wird in den Statistiken des Bundesinnenministeriums und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) nicht erfasst.

Weiterhin schreibt die "Welt", dass nach Einschätzung des BAMF für jeden Syrer im Schnitt 0,9 bis 1,2 Familienangehörige nachziehen. Dies bedeute, dass den seit 2015 in Deutschland eingereisten rund 500.000 Syrern noch einmal in etwa genauso viele Angehörige folgen könnten.

Bund deutscher Verwaltungsrichter: "Rechnen mit einer Verdopplung der Asylverfahren"

Da viele Flüchtlinge aus Syrien mittlerweile jedoch nicht mehr als voll Asylberechtigte anerkannt werden, erhalten sie nur eine Aufenthaltsberechtigung von einem Jahr. Sie genießen "subsidiären Schutz". Die Folge: An den Verwaltungsgerichten steigt die Zahl der Asylklagen. "Wir rechnen bundesweit für das gesamte Jahr 2016 mit einer Verdoppelung der Asylverfahren", sagte der Vorsitzende des Bundes Deutscher Verwaltungsrichter, Robert Seegmüller, der „Rheinischen Post".

Lesen Sie auch: Horror-Jahr der Europäischen Union: Europa blickt sorgenvoll auf 2017.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lid/bua/news.de
Fotostrecke

Die Flüchtlingskrise in Bildern

Russland-Affäre im US-Wahlkampf 2016Halbnackte Femen-Frauen stürmen RedeMichael Wendler, Melania Trump, Katja BurkardNeue Nachrichten auf der Startseite