29.11.2018, 14.37 Uhr

Anton Hofreiter privat: Dieses süße Hobby liebt der Grünen-Fraktionschef

Anton Hofreiter ist seit 2013 Fraktionsvorsitzender der Grünen.

Anton Hofreiter ist seit 2013 Fraktionsvorsitzender der Grünen. Bild: dpa

Anton "Toni" Hofreiter ist Fraktionschef von Bündnis 90/Die Grünen und musste sich von Beginn an zunächst nicht Diskussionen um seinen politischen Standtpunkt anhören, sondern um seine Haare. Die sind nämlich lang und finden regelmäßig Erwähnung. Die "Welt" bezeichnete ihn sogar als "haarigen Doktor". Aber auf die Gründungsversammlung der Grünen 1980 in Karlsruhe spricht er damit nicht an. "Ich habe das einfach so, weil's mir gefällt", erklärte er im Interview mit "Zeit-Online".

Anton Hofreiter ist promovierter Diplom-Biologie

Dabeit gibt es über den Grünen-Chef es durchaus noch mehr in Erfahrung zu bringen - auch abseits der großen Politikerbühne. Der Diplom-Biologe promovierte 2003 und arbeitete bis 2006 als unabhängiger Postdoc am Institut für Systematische Botanik, wie auf seiner offiziellen Interneitseite "toni-hofreiter.de" zu lesen ist. Seit 2005 ist er Mitglied des Bundestages und seit Oktober 2013 Fraktionsvorsitzender.

Seine Lieblingsmusik sei Heavy Metal - nein, auch damit hätten seine lange Haare nichts zu tun untermauert er noch einmal im "Zeit"-Interview. Schließlich passt Anton Hofreiter auch in kein Klischee - das wäre schließlich zu einfach.

"Toni" Hofreiter ganz privat über Hobby, Freundin und Familie

So überrascht er beispielsweise mit einem zuckersüßen Hobby. Bereits seit seinem zehnten Lebensjahr macht er Pralinen und schwärmt davon in der Talkshow von Markus Lanz: "Es ist gar nicht so schwierig und sie werden wirklich sehr sehr delikat." Darüber hinaus sei es einfach sehr entspannend und seine großartige Ablenkung. Sein Lieblingsrezept seien Orangentrüffel, so die "Bunte".

Darüber freue sich vor allem seine Freundin, wie er selbst im Gespräch mit Markus Lanz verrät. Wer die Frau an seiner Seite ist, ist allerdings nicht bekannt und Fragen zu seinem Privatleben beantwortet er aus Prinzip nicht. Eins macht er bei Markus Lanz aber deutlich: Sie sei "die tollste Freundin, die man sich überhaupt vorstellen kann", zitiert ihn "Bild-Online".

Grünen-Chef Hofreiter hat noch höhere politische Karriereziele

Beruflich hat der Grünen-Chef noch einiges vor. So unterstrich er im ZDF-Sommerinterview am 17.07.2016 noch einmal, dass er 2017 als Spitzenkandidat für die Grünen in den Bundestag ziehen möchte. Sein politisches Ziel sei es nicht nur "Öko-Kernthemen" stärker zur Diskussion zu bringen, sondern auch die Einführung einer Vermögenssteuern, um Steuerhinterziehung zu unterbinden.

Und eine Wunschkoaltion hat er sogar auch schon parat - für den Fall der Fälle. "Wenn es nach mir ginge, würden wir am liebsten Rot-Grün machen", erklärt Hofreiter. Ob das überhaupt möglich sei, ist allerdings eine andere Frage.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/news.de
CDU-Zoff um UN-MigrationspaktAngela Merkel in ChemnitzWetter im Dezember 2018Neue Nachrichten auf der Startseite