06.08.2015, 11.54 Uhr

Erstes IS-Terror-Video auf Deutsch: Islamischer Staat droht Kanzlerin Angela Merkel

IS-Kämpfer: Der Österreicher Mohammed Mahmoud (li.) und der Deutsche Abu Umar al Almani.

IS-Kämpfer: Der Österreicher Mohammed Mahmoud (li.) und der Deutsche Abu Umar al Almani. Bild: news.de screenshot (youtube/Nfrancii)

Der Terror-Einheit Islamischer Staat hat nun erstmals ein Droh-Video auf Deutsch veröffentlicht. Das Video zeigt zwei deutsche und österreichische Dschihadisten in der syrischen Stadt Palmyra. In dem Video mit dem Titel "Der Tourismus dieser Ummah" sind ein Deutscher und ein Österreicher zu sehen. Sie rufen ihre Brüder und Schwestern in Deutschland und Österreich auf, ihnen in den Dschihad zu folgen, oder die Ungläubigen zu töten. Dann erschießen beide selbst zwei am Boden kniende Gefangene.

IS-Terroristen: "Dschihad ist wie Urlaub" - die Bilder sprechen eine andere Sprache

Der Österreicher in dem Video ist kein Unbekannter. Mohammed Mahmoud ist ein enger Freund des früheren Berliner Rappers Denis Cuspert. Der Deutsche, der sich Abu Umar al Almani nennt, ruft die europäischen IS-Anhänger auf, sich der Terrormiliz anzuschließen. Für sie sei der Dschihad wie Urlaub, man könnte in Syrien mit den Gefangenen machen, was man wolle. Daneben sitzen einige Dschihadisten im Schatten und starren mit leeren Augen vor sich hin.

Mehr zum Thema: Dschihadisten drohen Deutschland mit Anschlägen.

IS droht Angela Merkel im Propaganda-Video

Auch Kanzlerin Angela Merkel wird in dem Video direkt angesprochen. Sie sei eine "schmutzige Hündin", so der Österreicher Mohammed Mahmoud. Vor ihnen knien zwei syrische Gefangene. Mahmoud fordert die Dschihadisten in Deutschland und Österreich noch einmal auf, sich ihnen anzuschließen, oder Anschläge in ihren Heimatländern zu verüben. Dann erschießen die beiden ihre Gefangenen, wobei Mohammed Mahoud wie ein Irrer lacht.

Erstmals ist ein deutschsprachiges Propagandavideo der Terrormiliz IS aufgetaucht. In den syrischen Ruinen von Palmyra exekutieren ein österreichischer und ein deutscher Dschihadist zwei Menschen. Vorher richten sie noch ein paar Worte an Merkel.

Mohammed Mahmoud hat sich schon vor Jahren radikalisiert

Der Österreicher hat sich schon vor Jahren radikalisiert. 2008 wurde er wegen terroristischer Ambitionen zu vier Jahren Gefängnis verurteilt. Nach seiner Entlassung 2011 zog er schließlich nach Deutschland, wo er auf den Rapper Denis Cuspert traf und mit ihm die salafistische Gruppe Millatu Ibrahim gründete. Die Gruppe deutscher Dschihadisten existiert heute noch. 2013 sollte Mahmoud aus Deutschland ausgewiesen werden, floh aber vorher nach Ägypten und wurde in der Türkei schließlich gefasst und eingesperrt. Im August wurde er jedoch entlassen und flüchtete nach Syrien, wo er sich dem Islamischen Staat anschloss.

Lesen Sie auch: Mutmaßlicher IS-Terrorist in Asylbewerberheim festgenommen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/sam/news.de
Donald TrumpAngela MerkelMeghan MarkleNeue Nachrichten auf der Startseite