07.05.2015, 12.35 Uhr

Parodiert sie unsere Angie?: Schotten-Merkel will David Cameron verjagen

Von news.de-Volontärin Lisa Volkmann

Ist das nicht...? Nein, das ist nicht die Angie, sondern die schottische Politikerin Nicola Sturgeon.

Ist das nicht...? Nein, das ist nicht die Angie, sondern die schottische Politikerin Nicola Sturgeon. Bild: Picture Alliance/dpa

Das Kostüm mit charakteristischem Blazer sitzt, die klassische Kette dazu und auf dem Kopf thront die Merkelsche Föhnfrisur. Wer jetzt an unsere Bundeskanzlerin denkt, liegt falsch. Oder doch nicht? Denn die Schottin Nicola Sturgeon könnte als die perfekte jüngere Version der Angie durchgehen.

Nessie lebt: Ungeheuer von Loch Ness bei Apple Maps gesichtet.

Was das alles soll? Es handelt sich hier keinesfalls um eine Parodie der deutschen Kanzlerin. Auch wenn es durchaus die ein oder andere Parallele gibt - eine Satire ist das nicht. Denn die 44-jährige Schottin ist der aufstrebende Star der britischen Politik.

Wahlen in Schottland: Zieht die Scottish National Party ins Parlament ein?

Am Donnerstag wird gewählt im Norden Großbritanniens. Meinungsforscher sagen dabei einen Gleichstand zwischen Amtsinhaber David Cameron von den konservativen "Tories" und seinem Herausforderer, Labour-Chef Ed Miliband, voraus. Im Klartext: Am Ende könnte die drittstärkste Kraft über den künftigen Mieter von Downing Street 10 entscheiden. Und genau da will Nicola Sturgeon von der nach Unabhängigkeit strebenden Partei Scottish National Party (SNP) hin: Ihr Ziel ist es, Cameron vom Premier-Thron zu vertreiben.

Kurioser Fan: Haarig: 16-Jährige sieht aus wie Angela Merkel.

Erdrutschsieg: Kann Nicola Sturgeon die Wähler überzeugen?

Umfragen zufolge stehen die Chancen dafür mehr als gut, wie "Bild" berichtet. Den Schotten zufolge könnte der SNP ein Erdrutschsieg gelingen, damit erhielte sie fast alle der 59 schottischen Sitze im Londoner Parlament. Am Donnerstagabend schließen die Wahllokale - und schon dann schaut möglicherweise die ganze Welt auf diese Frau. Und bestimmt wird sich dann jeder Zweite fragen: "Ist das etwa die kleine Schwester von Frau Merkel?"

Seiten: 12
Fotostrecke

Von der Pastorentochter zur Kanzlerin

Steuerpflicht für Senioren in DeutschlandSchwarzbuch 2019/20Vollmond am 12.11.2019 aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite