03.11.2014, 10.47 Uhr

Fußball mit einem Leichenteil: ISIS-Schockfoto! Kleinkind tritt gegen abgetrennten Kopf

Aktivisten aus Rakka verbreiteten dieses Bild auf Twitter.

Aktivisten aus Rakka verbreiteten dieses Bild auf Twitter. Bild: Twitter/ @Raqqa_Sl

Die Perversität der Terrormiliz ISIS kennt offenbar keine Grenzen. Bereits im Sommer tauchte ein schockierendes Foto auf, auf dem ein kleiner Junge einen abgetrennten Soldaten-Kopf stolz in die Kamera hält. Ein weiteres Foto zeigte den Vater des Jungen, der sogar zwei Köpfe in die Luft hielt und dabei strahlte, als gäbe es nichts schöneres.

Lesen Sie außerdem: Siebenjähriger posiert mit abgetrenntem Soldaten-Kopf

Terroristen morden vor laufender Kamera
Brutale Machtdemonstration
zurück Weiter

1 von 10

ISIS-Schockfoto: Kleinkind spielt Fußball mit abgetrenntem Kopf

Nun das nächste Horror-Foto: Wie die Bild-Zeitung berichtet, verbreitet sich derzeit ein Foto im Netz, welches ein Kleinkind zeigt, dass dazu ermutigt wird, gegen einen abgetrennten Kopf zu treten. Laut Angaben der Bild-Zeitung verbreiten Aktivisten aus Rakka das schreckliche Bild.

Der Mann, welcher das Kind hält, da es alleine offenbar noch nicht stehen kann, lacht und führt das Bein des Kindes in Richtung Kopf.

Lesen Sie auch: Großfamilie zieht in den Heiligen Krieg - mit vier Kleinkindern!

Aktivisten riskieren für Schnappschüsse wie diesen ihr Leben

Gepostet wurde das Bild laut Angaben des Nachrichtenportals von einer Aktivistengruppe, genannt «Raqqa is being slaughtered silently» (Rakka wird still und leise geschlachtet). Dazu schrieben sie: «Das bringt ISIS den Kindern bei – sie haben eine Kindheit zerstört.»

Es ist nicht das einzige Schreckfoto, welches auf dem Twitter-Account der Aktivisten zu finden ist. Offenbar wagen diese sich immer wieder in die ISIS-Hochburg nach Rakka vor, um den Terror von ISIS zu dokumentieren und die Welt wachzurütteln, was in Syrien vor sich geht.

Auch interessant: Video-Enthauptung: IS tötet weitere Geisel

Die Terrorgruppe ISIS hat vermutlich einen amerikanischen Journalisten enthauptet. Nach Angaben der US-Regierung soll es sich um den vor zwei Jahren entführten Video-Journalisten James Foley handeln.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Granaten, Bomben, Gas - der Bürgerkrieg in Syrien
Chronologie
zurück Weiter

1 von 12

fro/news.de
Fotostrecke

Das schreckliche Jahr der Kriege

Steuer-IrrsinnRussland-Affäre im US-Wahlkampf 2016Dieter BohlenNeue Nachrichten auf der Startseite