31.10.2014, 09.30 Uhr

Kesici, Naidoo, Herman: Alles Nazis? Diese Promis tappten ins Fettnäpfchen

Martin Kesici, Xavier Naidoo und Eva Herrman: politische Irrlichter oder einfach nur falsch verstanden?

Martin Kesici, Xavier Naidoo und Eva Herrman: politische Irrlichter oder einfach nur falsch verstanden? Bild: [M] ddpimages

Star Search-Teilnehmer Martin Kesici (41) könnte ein umstrittener Facebook-Post den Job kosten. Der Moderator wurde von seinem Sender Star FM beurlaubt, nachdem er im Netz die Hooligan-Demo am vergangenen Wochenende in Köln kommentiert hatte. «Endlich gehen die Deutschen gegen die Salafisten auf die Straße. Wurde auch Zeit», schrieb er dort. Inzwischen ruderte Kesici zwar zurück, der Schaden war aber schon angerichtet. Doch ist der 41-Jährige nicht der erste Star, der mit schlafwandlerischer Sicherheit ins Polit-Fettnäpfchen trat.

Martin Kesici war auch im Dschungelcamp - macht dort allerdings keine wirklich gute Figur.

Xavier Naidoo und die Reichsbürger

Nazi-Auftritt nur Zufall: Xavier Naidoo redet sich um Kopf und Kragen!

Allerdings goss Naidoo unlängst mit einer Rede vor einer Gruppe Rechtspopulisten, den selbsternannten Reichsbürgern, wieder Öl ins Feuer. Hier erneuerte er seine oben genannte These und stieß bei der fragwürdigen Gruppierung auf Gehör. Weniger begeistert war die Popakademie in Mannheim, bei der Naidoo Mitinitiator ist: «Wir distanzieren uns von den fragwürdigen und irritierenden politischen Äußerungen und dem Auftritt Xavier Naidoos», hieß es von deren Seite.

Nach seinem umstrittenen Auftritt vor rechtsgerichtetem Publikum hat sich Xavier Naidoo verteidigt. Im Südwestrundfunk meinte er am Donnerstag:

Seiten: 123
Fotostrecke

Nazi-Vergangenheit überall

Klimaschutz-Verhandlungen im News-Ticker Angela MerkelThomas Cook-Pleite im News-TickerNeue Nachrichten auf der Startseite
Fotovoto: Prince, Falco oder Bruno Mars

Welcher Sänger ist der beste?