09.09.2019, 18.34 Uhr

Asteroid 322P/SOHO: Ungewöhnliche Sichtung! Nasa entdeckt bizarren Gesteinsbrocken

Asteroid 322P/SOHO gab Wissenschaftlern jahrelang Rätsel auf.

Asteroid 322P/SOHO gab Wissenschaftlern jahrelang Rätsel auf. Bild: AdobeStock / vencav

Jahrelang gab ein bizarres Weltraumobjekt Astrophysikern Rätsel auf. Doch nun scheint es endlich gelöst. Am 4. September 1999 entdeckten Wissenschaftler einen Kometen, der scheinbar in die Sonne taucht. Dachten sie zumindest: Nun stellt sich heraus, dass es sich bei dem Objekt um einen Asteroiden, mit äußerst ungewöhnlichem Verhalten, handelt.

Rätsel gelöst! Mysteriöser Komet ist eigentlich Asteroid 322P/SOHO

Vor 20 Jahren tauchte der Asteroid erstmals auf Bildern des NASA/ESA Solar and Heliospheric Observatory (SOHO) auf. Er bewegte sich mit einem Abstand von ungefähr acht Millionen Kilometern elliptisch um die Sonne. Normalerweise verglühen Objekte in so geringem Abstand zur Sonne, da die Temperaturen bis zu 700 Grad erreichen können. Doch der Asteroid322P/SOHO kehrte immer zurück. Alle vier Jahre erschien der Gesteinsbrocken auf den SOHO-Bildern. So auch 2019, berichtet "syfy.com".

320-Meter-Brocken! Asteroid322P/SOHO verhält sich ungewöhnlich

Nun steht allerdings fest, dass es sich bei dem Brocken trotz seines Verhaltens nicht um einen Kometen, sondern einen Asteroiden handelt. Das Objekt wurde nämlich nicht kleiner. Normalerweise müsste ein Komet bei so geringem Abstand zur Sonne große Materialverluste erleiden. Doch nicht so beiAsteroid 322P/SOHO. Er erschien all die Jahre auf den Bildern in gleicher Helligkeit. Außerdem sei er lang und rotiere sehr schnell um seine eigene Achse, auch dies deute auf einen Asteroiden. Auch seine Größe ist eher untypisch für einen Kometen. Kometen würden bei 150 bis 320 Metern und der rotierenden Bewegung zerbersten. DochAsteroid 322P/SOHO hält sich wacker.

Lesen Sie auch: DIESE Brocken schrammen im September 2019 an der Erde vorbei.

bua/sba/news.de
Unwetter im September 2019 aktuellWetter im September 2019 aktuellKate Middleton, Meghan Markle und Prinzessin Eugenie schwangerNeue Nachrichten auf der Startseite