30.08.2019, 09.07 Uhr

Sonnensturm aktuell im August 2019 : Zum Herbstanfang! Sonnensturm rast gerade Erde zu

Gleich zwei Sonnenstürme sollen in dieser Woche auf die Erde treffen.

Gleich zwei Sonnenstürme sollen in dieser Woche auf die Erde treffen. Bild: dpa

Der Erde droht Ungemach aus dem Weltraum. Aktuell ziehen nicht nur mehrere gigantische Asteroiden sehr nah an unserem Planeten vorbei, die Sonne sorgt für turbulentes Weltraumwetter. In der Sonnenatmosphäre haben sich nämlich gleich mehrere Löcher aufgetan. Ein Sonnensturm rast nun auf die Erde zu. Müssen wir uns auf schwere Störungen von elektrischen Geräten einstellen?

Sonnensturm im August 2019: So stark wird die Erde getroffen

Laut "spaceweather.com" droht der Erde aufgrund mehrerer Löcher in der Sonnenatmosphäre ein Doppelstrahl-Sonnensturm. Berechnungen zufolge soll der erste Sonnensturm schon am 27. oder 28. August 2019 auf die Erdatmosphäre treffen. Der zweite folge dann am 1. und 2. September 2019. Allerdings soll der Sturm wahrscheinlich nur die unterste Warnstufe erreichen. Zwischenfälle sind daher nicht ausgeschlossen.

Sie können den Tweet nicht sehen? Dann hier entlang.

Schockierende Folgen! Polarlichter und Störung von Elektrogeräten möglich

Geomagnetische Stürme entstehen durch die Schockwelle eines Sonnenwinds, der durch Sonneneruptionen oder koronale Massenauswürfe der Sonne entsteht, und dadurch das Magnetfeld er Erde stört. Sonnenstürme zeichnen sich dadurch für Polarlichter (Aurora borealis) verantwortlich. Doch Sonnenstürme können noch viel schlimmere Auswirkungen auf den Alltag auf der Erde haben.

So können sie schwere Störungen bei elektrischen Geräten hervorrufen und auch Stromnetze komplett lahmlegen. Durch die Strahlung können außerdem Rundfunk und Mobilfunknetze gestört werden. Auch Satelliten leiden unter dem Sonnensturm, da sie nicht von einer schützenden Atmosphäre umgeben sind.

Lesen Sie auch:Globaler Breakdown! Forscher warnen vor Horror-Sonnensturm.

bua/fka/news.de
Orioniden im OktoberUnwetter über Europa Ila Scheckter (21) totNeue Nachrichten auf der Startseite