02.08.2019, 10.29 Uhr

Mit verbunden Augen und Messer an der Kehle an Balkon gefesselt: Verrückter bedroht Mann vor aller Augen mit Kehle durchschneiden

In Spanien konnte die Polizei bei einer Geiselnahme verhindern, dass einem Mann die Kehle durchgeschnitten wird. (Symbolbild)

In Spanien konnte die Polizei bei einer Geiselnahme verhindern, dass einem Mann die Kehle durchgeschnitten wird. (Symbolbild) Bild: picture alliance / Copyright Paco Freire/SOPA via ZUMA Wire/dpa

Vor den Augen der Touristen in La Duquesa spielte sich am Donnerstag grauenvolles ab. Die Ruhe des spanischen Ortsteils von Manilva wurde jäh zerrissen, als die Passanten vom Balkon eines Wohnhauses Lärm hörten. Im dritten Stock des Hauses spielte sich etwas Unfassbares ab.

An den Balkon gefesselt und aufgeschlitzt

Ein Mann mit einem langen Messer stand in der spanischen Hafenstadt am Mittelmeer auf dem Balkon. An das Geländer gefesselt stand ein weiterer Mann , wie der britische "Daily Star" berichtet. Dem Gefesselten waren darüber hinaus die Augen verbunden, so dass er nicht sehen konnte, was passiert.

Angeblich soll der Mann die Zeugen auf der Straße wüst beschimpft haben. Diese riefen inzwischen die Polizei. In all der Zeit mussten die Zeugen mit ansehen, wie Blut die Kehle des Opfers herunterlief, denn der Bewaffnete hatte ihm augenscheinlich einen tiefen Schnitt am Hals zugefügt. Für die erschrockenen Touristen könnte es ausgesehen haben, als wäre es schon zu spät zum Helfen.

Polizei stürmte die Wohnung mit touristischer Hilfe

Als die Polizei den Tatort erreichte, konnte der Zugriff durch die Hilfe eines britisches Pärchens, das dort Urlaub machte, schnell geschehen. Geistesgegenwärtig boten sie ihre Schlüssel an, da sie im selben Gebäude wohnten. So konnten die Beamten zügig zur Wohnung vorrücken, ohne von Türen aufgehalten zu werden, während Kollegen versuchten, den Mann auf dem Balkon zum Aufgeben zu bewegen oder ihn wenigstens zu beschäftigen.

Als die Beamten sich gewaltsam Zutritt zu der Wohnung verschafft hatten, konnte der Mann serbischer Herkunft schnell überwältigt werden. Sein Opfer, das ebenfalls aus Serbien stammt, konnte gerettet werden und kam ins Krankenhaus. Der Bürgermeister der Stadt dankte den Beamten für ihren Mut und ihren professionellen Einsatz, berichtet die spanische "Olive Press".

luj/fka/news.de
Wetter im September 2019 aktuellHurrikan Dorian im News-Ticker aktuellBjörn HöckeNeue Nachrichten auf der Startseite