15.07.2019, 08.59 Uhr

Natürliche Rauschmittel: DIESE natürlichen Drogen hat fast jeder daheim!

Natürliche Rauschmittel hat fast jeder im Haus

Natürliche Rauschmittel hat fast jeder im Haus Bild: picture alliance/Oliver Berg/dpa

Die bizarre Sache ist, dass es zahlreiche legale Möglichkeiten gibt, ein High zu erreichen. Einige dieser legalen und natürlichen Rauschmittel finden Sie sogar in Ihrem Haushalt.

Muskatnuss

Sie werden diese Zutat in den meisten Küchenschränken finden – einige Leute benutzen sie, um einen Rauschzustand zu erreichen. Es genügt ein Esslöffel, um Symptome hervorzurufen, die einer anticholinergen toxischen Episode ähneln. Viele Menschen, die einmal von Muskatnuss high werden, versuchen es jedoch selten noch einmal. Zu den Symptomen einer Muskatnussvergiftung zählen Atembeschwerden, Brustschmerzen, Unruhe, Bauchschmerzen, Todesangst, Hyperaktivität und schneller Puls.

Badesalz

Synthetische Cathinone, sogenannte Badesalze, werden geschnupft, geschluckt oder injiziert, um einen Rauschzustand zu erreichen. Der Begriff bezieht sich auf eine Reihe von Substanzen, die von mit Cathinon verwandten Chemikalien abgeleitet sind. Die beiden häufigsten sind Mephedron und MDPV. Sie ähneln in ihrer Wirkung Stimulanzien wie Methamphetamin und sind für Zehntausende von Notaufnahmen verantwortlich.

guru/add/news.de
Orioniden im OktoberUnwetter über Europa Ila Scheckter (21) totNeue Nachrichten auf der Startseite