09.07.2019, 08.19 Uhr

Todesdrama auf Kreuzfahrtschiff "Freedom of the Seas": Kleinkind stürzt auf Ozeanriese 45 Meter in die Tiefe - tot!

Auf dem Kreuzfahrtschiff

Auf dem Kreuzfahrtschiff "Freedom of the Seas" der Reederei Royal Caribbean kam es in Puerto Rico zu einer tödlichen Tragödie. Bild: Wolfgang Langenstrassen / picture alliance / dpa

Alan Wiegand, ein Polizeibeamter aus dem US-Bundesstaat Indiana, hatte für seine Familie unvergessliche Ferien geplant: Gemeinsam mit seiner 18 Monate alten Tochter Chloe Wiegand, seiner Ehefrau Kimberly Schultz Wiegand, deren Vater Salvatore Anello und weiteren Verwandten machte sich der Familienvater bereit für eine siebentägige Kreuzfahrt mit dem luxuriösen Kreuzfahrtschiff "Freedom of the Seas" der Reederei Royal Caribbean. Doch die unbeschwerten Ferien auf hoher See sollten sich zu einem tödlichen Drama wenden - die kleine Chloe Wiegand starb an Bord des Kreuzfahrtriesen einen schrecklichen Tod!

Mädchen (18 Monate) stürzt 150 Meter aus Royal-Caribbean-Kreuzfahrtschiff und stirbt

Über den Zwischenfall ist aktuell in mehreren Medien zu lesen, unter anderem in der britischen "Daily Mail". Am vergangenen Sonntag bahnte sich in den Nachmittagsstunden die Tragödie an, als die "Freedom of the Seas" in San Juan, der Hauptstadt von Puerto Rico, vor Anker lag. Salvatore Anello stand mit seiner Enkeltochter Chloe an einem offenen Fenster im Speisesaal auf dem 11. Deck und ließ das 18 Monate alte Kind auf dem Fenstersims sitzen. Plötzlich verlor der Großvater den Halt, die kleine Chloe entglitt ihm und stürzte in die Tiefe. Nach 150 Metern freiem Fall, so ist es in der "Daily Mail" zu lesen, krachte das kleine Mädchen mit voller Wucht auf den Betonboden und zog sich schwere Verletzungen zu. Kimberly Schultz Wiegand, die Mutter des Kleinkindes, musste die Tragödie hilflos mitansehen.

Kleinkind nach Sturz von Ozeanriese gestorben - Polizei ermittelt

Zwar wurde das Kleinkind umgehend in ein Krankenhaus gebracht, doch die Verletzungen stellten sich als zu schwerwiegend heraus. Chloe Wiegand, die im Dezember zwei Jahre alt geworden wäre, starb kurz nach dem Unfall in der Klinik. Jetzt ist es an der Polizei in Puerto Rico, den tragischen Tod des kleinen Mädchens lückenlos aufzuklären.

Schon gelesen? Deutsche stürzt von Kreuzfahrtschiff MSC Meraviglia - tot!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de
Fotostrecke

Die 9 eindrucksvollsten Kreuzfahrt-Routen der Welt

Asteroiden am 24.07.2019Wetter im Juli 2019Berater-Kosten der BundesregierungNeue Nachrichten auf der Startseite