17.06.2019, 08.12 Uhr

Interstellarer Meteorit: Völlig unbemerkt! Weltraumbrocken schlägt auf der Erde ein

Offenbar ist ein Meteorit aus einem anderen Sonnensystem auf die Erde gestürzt.

Offenbar ist ein Meteorit aus einem anderen Sonnensystem auf die Erde gestürzt. Bild: AdobeStock / Digitalpress

Die Weltraumorganisation Nasa hat Asteroiden und auch Meteoriten im Visier. Wissenschaftler proben auch schon für den Ernstfall. So wurde bereits ein Asteroideneinschlag in New York simuliert und es soll auch schon einen Deal mit SpaceX geben, um einen Asteroiden mit einer Rakete abzuwehren.

Seit 2017 zieht Oumuamua die Wissenschaft in seinen Bann. Der zigarrenförmige Gesteinsbrocken soll aus einem anderen Sonnensystem stammen. Glücklicherweise ist er an der Erde vorbeigeflogen. Doch wie "futurezone.de" berichtet, könnte völlig unbemerkt schon einmal ein interstellarer Meteorit der Erde einen Besuch abgestattet haben. Jedoch nicht so unglimpflich wie Oumuamua.

Interstellarer Meteorit auf Erde explodiert

Bereits drei Jahre bevor Oumuamua registriert wurde, soll der Meteorit aus einem anderen Sonnensystem auf die Erde eingeschlagen sein. Doch woran erkennen Wissenschaftler überhaupt, dass die Weltraumriesen aus einem anderen Sonnensystem stammen? An der Fluggeschwindigkeit. Interstellare Objekte haben keinerlei Bindung zur Gravitation Sonne, dadurch können sie sich besonders schnell bewegen.

So haben Wissenschaftler einen Meteor ausgemacht, der am 8. Januar 2014 über der Manus-Insel im Norden von Papua Neuguinea registriert wurde. Er flog mit einer Geschwindigkeit von 216.000 Stundenkilometern.

Lesen Sie auch: "Asteroid zerstört New York"! Nasa simuliert Horror-Szenario.

bua/news.de
Unwetter-Warnung aktuell für DeutschlandVollmond am 13.10.2019Kate MiddletonNeue Nachrichten auf der Startseite