07.06.2019, 17.39 Uhr

"Das Ich": WGT-Interview mit einer der dienstältesten Gothic - Bands! 

Das Ich

Das Ich Bild: 20170203_DasIch_Foto_by_ Francois_Berland

Diese Woche kommen viele Fans auch gerade wegen Ihnen. Die Band "Das Ich" steht seit 30 Jahren für das Seelengefühl vieler Gothicfans. Bruno Kramm beantwortet uns ein paar schnelle Fragen, bevor es zum Wave Gotik Treffen, kurz WGT 2019, nach Leipzig geht.

Wer seid ihr? – Wer sind eure Fans?

Eine der dienstältesten Gothic Bands aus Deutschland. Wir feiern dieses Jahr unser 30-jähriges Bestehen. Wir sind Stefan Ackermann und Bruno Kramm. Unser Publikum setzt sich weltweit aus Vertretern der Gothic Szene zusammen. Wobei auch viele Literaturfreaks, Klassikfreunde und Alternative-Music-Hörer dabei sind.

Was ist das WGT für euch?

Das wichtigste weltweite Szenetreffen ist so etwas wie unser Familientreffen. Wir sind seit dem ersten WGT dabei und fühlen uns dieser Veranstaltung besonders verbunden. Es ist überhaupt nicht vergleichbar mit anderen Festivals. Schon die räumliche Ausdehnung und das kulturell so vielfältige Angebot sprengt alle anderen Festivals dem Rahmen nach.

Gibt es eine persönliche Geschichte zum WGT 2019?

Als das WGT zum Millennium WGT pleite ging und es so aussah, als würde alles zusammenbrechen, öffneten sich Sturzbäche über Leipzig. Es gewitterte und regnete so sehr, dass sich alle in der Agra trafen und spontan beschlossen, trotzdem ein großartiges WGT zu zelebrieren. Wir haben dann gemeinsam mit ein paar anderen Bands den Ablauf und alles technische gemanagt - so gab es doch noch ein beeindruckendes WGT-Erlebnis. Danach kam die Sonne wieder heraus und das WGT war wiedergeborene.

Gibt es einen Unterschied im Publikum? Location? Stil?

Natürlich gibt es von Location zu Location einen Publikumsunterschied, zu vielfältig sind die musikalischen Stile und daher auch das Publikum. Von Mittelalter über Rollenspieler, Altgothic und Cyberelektro bis hin zum Avantgarde Fan ist alles dabei.

Was ist euer absolutes Highlight im Gepäck? Womit werdet ihr beim Wave Gotik Treffen 2019 überraschen?

Das werden wir nicht verraten, sonst wäre es ja keine Überraschung!

Eure Top-3-Empfehlungen für das WGT?

Die Eröffnung am Freitag in der Agra, EGGVN aus Mexico im Westbad am Samstag und Cradle of Filth im Felsenkeller.

Wie habt ihr es geschafft über so viele Jahre immer wieder neue Inspirationen und Ideen für neue Lieder und Alben zu finden?

Wenn man mit offenen Augen durchs Leben geht, muss man sich eher vor zu viel Inspiration schützen, als sie zu suchen.

Wie nehmt ihr die Veränderung der Musikbranche wahr? Hat es Vorteile, dass es heute leichter ist mit Fans in Kontakt zu treten oder ist es durch die Digitalisierung eher schwieriger geworden, da das Privatleben mehr geschützt werden muss?

Das Internet hat es uns erst ermöglicht, vollkommen frei von Industriefirmen ein weltweites Netzwerk aufzubauen, das es uns ermöglicht, jedes Jahr auf allen Kontinenten zu spielen. Natürlich hat sich durch Streaming das klassische Geschäftsmodell verändert. Aber mit Flexibilität und viel Merchandise klappt alles gut und man sollte nicht vergessen: Durch die technische Revolution wurde auch alles viel günstiger in Produktion, Herstellung und Vertrieb.

Wie viele Anträge wurden schon gemacht wegen eurer Lieder?

Schon einige, aber wir haben nicht mitgezählt.

Was plant ihr noch dieses Jahr? Worauf können sich eure Fans freuen?

Neben dem WGT spielen wir auch noch auf dem Amphifestival und dann ist im September noch USA und ein Gothic Cruise in der Karibik. Und ein neues Album erscheint außerdem!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Hallo von #dasich @wgt_leipzig

Ein Beitrag geteilt von Bruno Kramm (@bruno.kramm_das.ich) am

Sie können den Beitrag nicht sehen? Hier ist der Link!

nbl/loc/news.de
Unwetter im Juli 2019 aktuellRebecca Reusch vermisstMeghan MarkleNeue Nachrichten auf der Startseite