13.04.2019, 08.35 Uhr

Schock-Fund in Hamburg-Alsterdorf: Seniorin (83) tot aus Kanal geborgen

In Chemnitz haben mehrere Männer einen Flüchtling im Rollstuhl angegriffen.

In Chemnitz haben mehrere Männer einen Flüchtling im Rollstuhl angegriffen. Bild: dpa

Die Hamburger Feuerwehr hat am Freitagabend die Leiche einer 83-Jährigen aus einem Kanal der Alster geborgen. Besorgte Nachbarn der Seniorin hatten die Einsatzkräfte alarmiert, als der angeleinte Hund der Frau alleine an ihrer Wohnung auftauchte, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Feuerwehr Hamburg findet leblosen Frauenkörper in einem Kanal

Wenig später konnten Taucher der Feuerwehr die 83-Jährige nur noch tot aus dem Wasser des Brabandkanals im Stadtteil Alsterdorf bergen. Weitere Angaben zu dem Vorfall konnte eine Polizeisprecherin zunächst nicht machen.

Wie der NDR online berichtet, suchten 30 Einsatzkräfte entlang des Ufers nach der Frau. Wenig später entdeckte die Feuerwehr die Frau leblos im Wasser treiben. Rechtsmediziner sollen nun klären, ob die Seniorin bei einem Spaziergang ums Leben kam.

sba/news.de/dpa
Wetter im September 2019 aktuellUnwetter im September 2019 aktuellManuel NeuerNeue Nachrichten auf der Startseite