02.04.2019, 12.10 Uhr

Perfide Rache-Aktion?: Erzieher eines Kindergartens soll 23 Kinder vergiftet haben

In einem Kindergarten wurden 23 Kinder vergiftet. (Symbolbild)

In einem Kindergarten wurden 23 Kinder vergiftet. (Symbolbild) Bild: Carsten Rehder/dpa

Im chinesischen Jiaozuo in Zentralchina begannen sich 23 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren plötzlich zu übergeben, einige verloren das Bewusstsein. Eilig wurden die betroffenen Kinder in ein Krankenhaus verbracht. Hier wurde laut dem berichtenden "Mirror" festgestellt, dass die Kinder allesamt vergiftet worden seien.

Erzieher eines Kindergartens soll aus Rachegelüsten 23 Kinder vergiftet haben

Demnach wurde dem Haferbrei der Kinder Natriumnitrit, ein Bestandteil von Pökelsalz, welcher in höheren Dosierungen giftig wirkt, beigemischt. Eine Person namens Wang wurde als verdächtig identifiziert und inhaftiert. Offiziell ist das Motiv für die Tat noch nicht bekannt. Wie "sixthtone.com" berichtet, werde in Erwägung gezogen, dass ein Streit unter Kollegen zu einer Rache-Aktion geführt habe. Die Polizei ermittelt. Eines der Kinder stehe noch unter besonderer Beobachtung wegen schwerer Symptome. Sieben weitere wurden ebenfalls im Krankenhaus behalten.

Lesen Sie auch:Vorsicht, Plastik-Teile! Aldi Nord ruft Porridge-Produkte zurück.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

pap/loc/news.de
Asteroid 2006 QV89 aktuellAsteroid 99942 ApophisUnwetter in Europa im August 2019Neue Nachrichten auf der Startseite