31.03.2019, 13.32 Uhr

Mord in Schwäbisch Gmünd: Eifersuchtsdrama? 18-Jährige brutal abgestochen!

In Schwäbisch Gmünd wurde eine 18-Jährige brutal ermordet. (Symbolbild)

In Schwäbisch Gmünd wurde eine 18-Jährige brutal ermordet. (Symbolbild) Bild: SZ-Designs / Fotolia

Am Samstagabend wurde die Polizei zu einer Wohnung in der Vorstadt von Schwäbisch Gmünd (Baden-Württemberg) gerufen. Eine Frau sei verletzt worden. In der Wohnung fanden die Beamten eine schwerstverletzte 18-jährige Frau vor. Dieser konnte durch den sofort einbestellten Rettungsdienst und trotz längerer Wiederbelebungsversuche nicht mehr geholfen werden. Sie verstarb an Ort und Stelle.

18-Jährige in Schwäbisch Gmünd ermordet – Täter verhaftet und geständig

Ebenfalls vor Ort waren ein 23-jähriger Mann und der 24-jährige Wohnungsinhaber. Ersterer wurde durch die Polizei als Tatverdächtiger festgesetzt, der Wohnungsinhaber wurde als Zeuge vernommen. Der 23-jährige geständige Tatverdächtige wurde aufgrund einer psychischen Erkrankung in ein Krankenhaus gebracht. In seiner Vernehmung gab der Mann zu, auf seine 18-Jährige eingestochen zu haben. Ursache sei ein aufgrund von Eifersucht eskalierender Streit zwischen beiden gewesen.

Lesen Sie auch:Mord im Krankenhaus: Lebenslange Haft! Patient zündete Bettnachbarn an.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

pap/news.de/presseportal.de
Asteroid 1996 GTWetter im August 2019Neue Nachrichten auf der Startseite