27.03.2019, 10.03 Uhr

Kuriose Flucht aus Australien: Mit Armbrust und Jet-Ski! Brite startet ungewöhnlichen Fluchtversuch

Das Ende eines ungewöhnlichen Fluchtversuches aus Australien.

Das Ende eines ungewöhnlichen Fluchtversuches aus Australien. Bild: picture alliance/-/Australian Border Force/AAP/dpa

Kurz vor dem Ziel hat die australische Polizei einen mutmaßlichen Drogenkriminellen gestoppt, der mit einem Jet-Ski übers offene Meer außer Landes wollte. Der 57 Jahre alte Brite wurde auf seinem Sportgerät knapp vor der Küste des Nachbarstaats Papua-Neuguinea festgenommen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Nur vier Kilometer hätten ihm noch gefehlt. Vom nördlichsten Punkt Australiens bis Papua-Neuguinea sind es übers Wasser etwa 150 Kilometer.

Mutmaßlicher Drogenhändler will mit dem Jet-Ski aus Australien flüchten

Nach Angaben der Polizei war der mit Haftbefehl gesuchte Mann dabei beobachtet worden, wie er sich auf der Halbinsel Cape York mit dem Jet-Ski auf den Weg machte. Erst im Wattenmeer vor der Insel Saibai war die Flucht für ihn zu Ende. Laut dem "Guardian" war der Flüchtende zudem ungewöhnlich bewaffnet: Eine Armbrust hatte er zu seiner Verteidigung dabei.

Polizeisprecher Jo Crooks sagte: "Jeder, der glaubt, Australien einfach so verlassen zu können, sollte sich das noch mal genau überlegen." Auf den Mann wartet nun ein Prozess.

Lesen Sie auch:Touristenattraktion in Melbourne: Knalliges Farbspektakel! DARUM ist dieser See pink.

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

pap/news.de/dpa
Unwetter-Gefahren in Europa aktuellAsteroid 523934 am 24.09.19Meghan Markle, Kate Middleton, Prinzessin MadeleineNeue Nachrichten auf der Startseite