26.03.2019, 09.14 Uhr

Wetter aktuell im März 2019: Kälte, Sturm, Gewitter! Tief Louie schickt den Frühling in die Pause

Eine Kaltfront sorgt am Wochenende für ungemütliches Wetter in Deutschland.

Eine Kaltfront sorgt am Wochenende für ungemütliches Wetter in Deutschland. Bild: Martin Schutt/dpa

Es sollte nur ein kurzes Gastspiel von Hoch "Hannelore" sein: Das freundliche Frühlingswetter verabschiedet sich schnell wieder aus Deutschland. Eine Kaltfront, die das bislang vorherrschende Hoch vertreibt, sorgt in den nächsten Tagen für einen krassen Temperatursturz. Die aktuelle Wettervorhersage für Deutschland im Überblick.

Unwetter im März 2019 aktuell: Kaltfront sorgt für niedrigere Temperaturen

Schon in der Nacht zu Sonntag verlagerten sich dichte Wolken sowie leichter Regen in die Mitte des Landes, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Samstag in Offenbach. Tagsüber blieb es in Alpennähe sonnig und mild, zwischen der Donau und den zentralen Mittelgebirgen zeigte sich die Sonne dagegen kaum. Ab und zu fiel Regen, nachts war gebietsweise leichter Frost möglich. Im Norden war es tagsüber wechselnd bewölkt und mit Höchstwerten zwischen 8 und 12 Grad deutlich kühler als im Süden.

Aktuelle Wettervorhersage: Schnee, Sturm und Graupel-Gewitter zum Wochenanfang

Am Montag bringt laut Prognose das Tief "Louie" Schauer und einzelne Gewitter. Außerdem komme es zu starken bis stürmischen Böen. Mit dem Tief ströme kühle Meeresluft heran. Die Höchsttemperaturen liegen dann zwischen 7 Grad und 13 Grad. Die Schneefallgrenze sinke auf bis zu 400 Meter. An den Alpen wird längerer Schneefall erwartet, um die 5 Zentimeter Neuschnee seien keine Seltenheit - damit einher geht die Warnung vor Schneematsch und rutschigen Straßen. Meteorologen von "weather.com" und der Deutsche Wetterdienst schließen auch Graupelgewitter und kräftige Regenschauer bei auffrischendem Wind nicht aus. Kräftige Windböen aus nordwestlicher Richtung scheuchen das milde Frühlingswetter fort, die Gewitter sollen den Meteorologen bis in die Nacht zum Dienstag bestehen bleiben.

Hoch "Irmelin" bringt den Frühling nur allmählich zurück

Anschließend beruhige sich das Wetter allerdings wieder. Zur Wochenmitte strecke Hoch "Irmelin" seine Fühler in Richtung Mitteleuropa aus. Es werde aber nur langsam wärmer. Am Dienstag und Mittwoch bewegen sich die Temperaturen demnach zwischen 5 und 13 Grad. Nur örtlich knackt das Quecksilber die 15-Grad-Marke. Erst gegen Ende der Woche kündigt sich den Wetterprognosen von "weather.com" wieder Frühlingswetter mit deutlich wärmeren Temperaturen an. Am kommenden Wochenende könnten es sogar 20 Grad oder wärmer werden.

Lesen Sie auch: Hundertjähriger Kalender im März 2019 – Verregneter Frühling? DAS prophezeit der 100-jährige Kalender.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/sba/news.de/dpa
Schock-News der WocheBus-Unglück auf Madeira aktuellLet's Dance-Ausfall heuteNeue Nachrichten auf der Startseite