24.01.2019, 13.17 Uhr

Sexuelle Belästigung in Stuttgart: Sex-Täter begrabscht Frau in Freizeitbad - Fahndung!

Eine 28 Jahre alte Frau wurde in einem Stuttgarter Freizeitbad Opfer eines sexuellen Übergriffs (Symbolbild).

Eine 28 Jahre alte Frau wurde in einem Stuttgarter Freizeitbad Opfer eines sexuellen Übergriffs (Symbolbild). Bild: Ralf Hirschberger / picture alliance / dpa

Eine 28 Jahre alte Frau wollte sich am Mittwochabend in einem Freizeitbad in Stuttgart einen angenehmen Abend machen, als sie ins Visier eines Triebtäters geriet. Wie die Stuttgarter Polizei in einer öffentlichen Meldung publik machte, wurde die Schwimmbadbesucherin sexuell belästigt und "auf unsittliche Weise berührt". Der sexuelle Übergriff ereignete sich den Ermittlern zufolge am Mittwoch, dem 23. Januar 2019, gegen 20.45 Uhr abends, als sich die Geschädigte im Innenpool des Freizeitbades an der Plieninger Straße aufhielt.

Sexuelle Belästigung im Freizeitbad: Polizei sucht DIESEN Sex-Täter

Dort bekam die junge Frau von einem etwa 50 Jahre alten Mann unliebsame Gesellschaft. Der Unbekannte, der als etwa 1,80 Meter groß beschrieben wurde und zum Zeitpunkt der Tat eine Brille getragen haben soll, rückte der Freizeitbadbesucherin auf die Pelle und begrabschte sie. Jetzt ist es Aufgabe der Stuttgarter Polizei, den Sex-Täter zur Rechenschaft zu ziehen.

Polizei Stuttgart fahndet öffentlich nach Sex-Täter nach Übergriff auf Frau (28)

Bei der Aufklärung der sexuellen Straftat sind die Ermittler auf Zeugenhinweise angewiesen, die dabei helfen können, die Identität des Grabschers festzustellen. Personen, die sich am 23. Januar in den Abendstunden im Freizeitbad in Stuttgart-Möhringen aufgehalten haben und etwas von dem sexuellen Übergriff mitbekommen haben oder Hinweise auf den mutmaßlichen Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Dezernat für Sexualdelikte bei der Polizei Stuttgart in Verbindung zu setzen. Die Beamten sind telefonisch unter 0711 - 899 05 778 zu erreichen.

Schon gelesen? Jugendarrest! Sex-Pärchen aus Erlebnisbad muss büßen

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/fka/news.de
Mysteriöse Todesfälle in HaldenslebenUnwetter-Warnung aktuell für DeutschlandKate MiddletonNeue Nachrichten auf der Startseite